Katy Perry (* 25. Oktober 1984 als Katheryn B. Hudson in Santa Barbara, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Sängerin.

Im Jahr 2001 brachte sie ihr Debütalbum "Katy Hudson" raus. Das Album blieb jedoch erfolglos.

Das sollte sich sieben Jahre später doch noch zum Guten wenden. Im Mai 2008 hatte Perry einen ersten Smash-Hit mit der Nummer "I Kissed A Girl".

Der Song belegt sofort die Nummer 1 in Kanada, toppt im Juni auch die amerikanischen Billboard-Charts. In der Folge reihte sich bei der schrillen Newcomerin plötzlich Hít an Hit.

"Hot'n'Cold" ergibt den nächsten 'Nummer Eins' Hit Perrys, diesmal in Deutschland.

"California Gurls" (2010) ist in USA und GB an der Spitze der Charts zu finden, "E.T. (Futuristic Love)" schafft 12 Monate später immerhin in USA die Peak Position.

Nach sieben Nummer-1-Plätzen am Fließband schafft Perrys "Wide Awake" im Sommer 2012, nach mühsamer zehnwöchiger Klettertour, die Position 2 in den Billboard Hot 100 Charts.

Der nächste 'Number One' Hit folgt im Sommer 2013. "Roar" ist ein zunächst ungewohnt anmutender Perry Song, dafür aber mit Langzeitwirkung. Erst die Neuseeländerin Lorde und ihr "ROYALS" vermag diesen Kracher zu verdrängen. Das Album "PRISM" landete in USA + UK auf der 1, in Deutschland auf der 4.

Frühjahr 2014: Nummer 1 Hit Nummer neun geht an den Start, "Dark Horse" mit Unterstützung von Rapper Juicy J.

2016 kommt die PERRY mit der Olympia Hymne zu den Spielen in Rio de Janeiro, "Rise".

In 2017 reüssiert der Track "BON APPÉTIT" unter Mitwirkung des Trios Migos.

Die Unterstützung kommt aus Atlanta/Geogia. Die drei Rapper Offset, Quavo und Takeoff schlossen sich 2009 unter dem Namen 'Polo Club' zusammen und änderten im Jahr darauf ihren Namen in MIGOS.

MIGOS haben schon zwei Alben am Markt, das letzte "CULTURE" (2017) eine #1 in USA.

Titel Jahr Typ
Bon Appétit Single
Witness Album