Die New Yorker Sängerin und Songschreiberin Ingrid Michaelson (* 8.12.1979) ist mit Musik groß geworden. Ihr Vater Komponist, ihre Mutter bildende Künstlerin. Mit fünf saß Ingrid bereits fleißig am Klavier und übte. Ihre ganze Schulzeit hindurch bekam sie eine hervorragende musikalische Ausbildung, nahm Gesangsunterricht und studierte später Theaterwissenschaft.

2006 dann der Durchbruch für Ingrid als Solokünstlerin. Die Produzenten der TV-Serie 'Grey's Anatomy' verwenden einen ihrer Songs in einer Folge. Und das, obwohl Ingrid zu der Zeit ihre Musik beim eigenen Privatlabel vertreibt und keinen Major-Partner im Rücken hat. Schnell steigt der Song in die Download-Charts der großen Musikportale ein.

2008 eröffnet Ingrid Michaelson dann schon ein Dave-Matthews-Band-Konzert im Madison Square Garden, im Herbst 2008 ist sie mit Jason Mraz auf Europatournee.

Ingrid Michaelson, die am 13.06.2014 ihr fünftes Studioalbum, "Lights Out", veröffentlichte, hat sich in den letzten zwei Jahren zu einem wahrhaftigen Popstar entwickelt. Nach "Afterlife", der ersten Single, kommt mit "Girls Chase Boys" das New Yorker Sommer 'Saturday-in-the-park' Feeling direkt ins Radio.

Die CDs "Human Again" (2012) und "Lights Out" (2014) von Ingrid Michaelson charteten beide auf Platz 5 in USA. Respekt!

Titel Jahr Typ
It Doesn´t Have To Make Sense Album
Afterlife Single
Lights Out Album
Girls Chase Boys Single
Human Again Album
Everybody Single
Be Ok Single
Everybody Album
Maybe Single
The Way I Am Single
Girls And Boys Album
Slow The Rain Album