Stand:

Aya Nakamura wurde 1995 in Bamako in Mali als erstes von fünf Kindern geboren. Als sie noch ein Kind war, zog ihre Familie nach Frankreich.

Ihren Künstlernamen adaptierte sie aus der Fernsehserie 'Heroes', in der einer der Hauptcharaktere Hiro Nakamura hieß.

2017 folgte das Debütalbum "Journal Intime", das Platz 6 der französischen Charts erreichte.

Mit der Single "Copines" (Freundinnen) versucht AYA durchzustarten, auch in Deutschland.

2019 ist die Afropop-Sängerin die meist gestreamte französische Künstlerin der Welt.

Ihr bisher größter internationaler Erfolg ist die Single “Djadja”, die auch in einer Version mit der Schweizer Rapperin Loredana erschienen ist.

Die Folge-Single “Copines” ihres zweiten Albums “Nakamura” ging in Frankreich auf Platz 1 der Charts. Ihr Album “Nakamura” hat in Belgien, Frankreich und den Niederlanden die Top 10 der Charts erreicht.