Der Australier Daniel Merriweather (* 1982 in Melbourne) ist bei uns vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Mark Ronson ("Stop Me") bekannt geworden (2007). In Australien begann seine Karriere aber bereits 2002, vor allem in Clubs werden die ersten Singles "City Rules" und "She's Got Me" gern gespielt.

Nach dem Erfolg von "Stop Me" wird auch dem kommenden zweiten Album "Love And War" v.a. in England große Aufmerksamkeit geschenkt.

Die erste Single "Change" ist schon fest im Programm von BBC Radio 1 platziert. Als seine musikalischen Haupteinflüsse nennt Daniel Merriweather Stevie Wonder, Jeff Buckley und Herbie Hancock.

In Deutschland wurde die Single "Impossible" recht erfolgreich im Radio abgebildet. Sein größter Hit hierzulande.