Stand:

Guillaume Yann Tiersen (* 23.06.1970 in Brest) ist ein französischer Komponist, Musiker sowie Multiinstrumentalist.

Tiersen wuchs in Rennes auf. Heute lebt er in Paris. Seit seinem sechsten Lebensjahr spielt er Geige und Klavier. Als Jugendlicher spielte er in einigen lokalen Post-Punk-Bands Gitarre.

Tiersens Musikstil verbindet französische Folkmusik, Chanson und Musette mit Elementen aus der Rock- und Popmusik. Die Verwendung sich wiederholender, dabei leicht variierter Sequenzen rückt ihn in die Nähe der Minimal Music. So wird er oft mit Philip Glass oder Michael Nyman verglichen, die ebenso wie er sich mit Filmsoundtracks einen Namen machten.

Seine bekannteste Arbeiten sind "Le fabuleux destin d’Amélie Poulain" (Filmmusik, 2001), sowie zwei Jahre später "Good Bye, Lenin! (Filmmusik, 2003).

Empfehlenswert für Neugierige ist die Doppel-CD "C'était ici" (2002), wo sich die bekanntesten Stücke live mit Orchester wiederfinden.