David Guetta (* 7.11.1967) ist eine Legende der House-Musikszene in Paris. Als 1980 die Discowelle aus New Yorks "Studio 54" nach Europa schwappte, mixte er mit 13 Jahren schon eigene Tracks. In den 90ern startete er mit dem 'Bataclan' und 'Les Bains Douches' eigene Clubs, nachdem er in Paris zu den Top House DJs avancierte.

2009 ist dann das große Hit-Jahr für David Guetta. "When Love Takes Over" (mit Kelly Rowland) und "Sexy Bitch" (mit Hip-Hop-Star Akon) landen beide auf der undankbaren Position 2 der Deutschen Single Charts, aber immerhin!



Kelly Rowland geb. am 11.02.81 in Atlanta/Georgia. Cousine von Beyoncé Knowles. Bekommen als "Destiny's Child" 1996 nach Vorsingen einen Plattenvertrag bei Columbia Records. Veröffentlichen zwischen 1998 und 2001 drei Longplayer, die sich aeusserst erfolgreich verkaufen. Kelly wechselt 2001 auch ins Schauspielfach. Serienauftritte in "The Hughleys" und "Taina". 2002 ist das bisher erfolgreichste Jahr von Kelly. Ihr Duett "My Boo" mit dem angesagten Rapper Nelly springt auf die Position 1 der US Charts und wird zum All-Time-Hit, der letztendlich nur von Eminems "Lose Yourself" verdrängt wird. 2003 erste Soloplatte von ihr: "Simply Deep". Ebenso wird sie in ihrem ersten Kinofilm "Freddy vs. Jason" zu bewundern sein.

In 2009 taucht sie in verschiedenen Co-Operationen auf, einmal mit Tiziano Ferro im soulvollen "Breathe Gentle" und dann mit David Guetta, dem 'King of Disco', in "When Love Takes Over".