Stand:

Die französisch-marokkanische Sängerin Hindi Zahra (*1980 in Khouribga/Marokko) macht einen außergewöhnliche Mix aus Weltmusik, Folk, Blues und Jazz. Der Titel des Debütalbums "Hand Made" trifft es genau: alles entstand im Alleingang, die Komposition, das Arrangement, die Produktion, alles stammt aus ihrer eigenen Hand. Sehr verträumt kommt die erste Single "Beautiful Tango" daher.

Das Talent hat sie sicher von ihrer Mutter, einer Schauspielerin und Sängerin, aber auch in der weiteren Verwandtschaft gibt es Musiker. Ihre wichtigsten Einflüsse sind die Musik der Berber in Afrika, aber auch die Größen der westlichen Popgeschichte: Aretha Franklin, James Brown und Tupac Shakur. Mit 18 ging Hindi dann zu ihrem Vater nach Paris, wo sie im Louvre arbeitete. 2010 erscheint das Debütalbum.