Stand:

1980 gründete Boy George (* 14.6.1961) die Band "Sex Gang Children", aus der dann ein Jahr später Culture Club wurde. Mit dabei: Keyboarder Roy Hay (* 12.8.1961), Bassist Michael Craig (* 15.2.1960) und Drummer Jon Moss (* 11.9.1957).

Typisch für den Sound der Band ist ihr Reggae-Touch, ihre Hits verkauften sich bis 1986 etwa 40 Millionen Mal. Boy George wird zum gefeierten Teenie-Star und zum Paradiesvogel der Popwelt.

Ende 1986 dann die Trennung der Band, 1997 reformierte man sich dann aber wieder. Ab 1990 arbeitet Boy George auch an Soloprojekten.