Fine Young Cannibals, das sind Roland Gift (voc, *28.05.61), Andy Cox (g, *25.01.60), David Steele (b,p,key, *08.09.60). Gegründet wurden FYC in Birmingham (1984).

Cox und Steele spielen zwischen 1978 und 1983 in der Londoner Two Tone-Band "The Beat", finden per Anzeige Roland Gift und benennen sich nach einem Natalie Wood-Film. Gifts rauchiges und gleichzeitig falsettartiges Timbre wurde zum Markenzeichen für einen modernen souligen Dance-Rock.

1985 erster Plattenvertrag und diverse TV-Shows. Die ersten Charts-Singles "Johnny Come Home" und "Suspicious Minds". FYC coverten ebenso mit großem Erfolg Punkklassiker wie "Ever Fallen In Love" ('Buzzcocks').

Gift widmet sich ab 1987 verstärkt der Schauspielerei ("Sammy und Rosie tun es"). Cox und Steele nutzen die Pause für Filmmusiken und Remix-Aufträge.

1990 werden FINE YOUNG CANNIBALS mit zwei "Brit Awards" ausgezeichnet. Seitdem Remix-Veröffentlichungen und Best Of-CDs. In 2002 erscheint ein erstes Soloalbum, "Roland Gift", leider ohne große Resonanz.