Anfang 1977 gründet Sting (eigentlicher Name Gordon Sumner) mit dem Drummer Stewart Copeland The Police, im Mai stößt der Gitarrist Andy Summers dazu. Das Rock-Trio kreiert in Zeiten des New Wave ihren ganz eigenen Sound aus Wave, Punk und Reggae.

Zwischen 1977 und 1985 produzieren The Police fünf Alben, Produktionskosten des ersten Albums "Outlandos D'Amour", gerade mal 6000 Pfund. Das Album enthält zahlreiche Hits wie "So Lonely", "Roxanne", "Can't Stand Losing You", "Next To You", fast alle von Sting geschrieben. Die erste Nummer 1 Platte folgt im September 1979: "Message In A Bottle". Auf dem Höhepunkt des Erfolgs trennt sich die Band (1985).

Kollege Sting macht solo weiter und ist bis heute einer der absoluten Superstars in der Popbranche, der auch als Schauspieler ('Dune, der Wüstenplanet' und 'Stormy Monday') zu überzeugen weiß. Andy Summers veröffentlicht fleissig instrumentale Solo-Alben im Bereich Jazz/Weltmusik. Stewart Copeland arbeitet als Producer für Animal Logic, und/oder trommelt zusammen mit Bassist Les Claypool (Primus) im Bandprojekt 'Oysterhead' (2002).

Eine Reunion erfolgte im Jahre 2007: Erster Auftritt von POLICE nach über 20 Jahren, anlässlich der Verleihung der 'Grammy Awards' am 11. Februar 2007.