Deep Blue Something wurde von den vier Studenten Todd & Terry Pipes, Kirk Tatum und John Kirtland in Denton, Texas 1993 gegründet. Nach dem Studium blieben sie zusammen und ergatterten einen Plattenvertrag für ihr erstes Album "Home". Obwohl die Gruppe ihre Musik gerne als alternativ/ Grunge bezeichnete, war ihre erste Single "Breakfast at Tiffany's" lupenreiner Pop und schlug ein (Nr.1 in GB/Nr.5 in USA/1996). Sänger Todd verlor daraufhin seinen Job als Lehrer an einer christlichen Privatschule, weil die Eltern ihre Kinder nicht von einem bösen Rock'n'Roller unterrichten lassen wollten. Insgesamt war das Potential der Gruppe aber mit der Übersingle "Breakfast at Tiffany's" erschöpft. Der Gruppe gelang kein richtiger Hit mehr. Am Nachfolgealbum wurde drei Jahre gearbeitet, war aber weder Fisch noch Fleisch. Nach 1999 verschwand die Gruppe in der Versenkung und blieb bis dato verschwunden.