Stand:

Martha and the Muffins sind eine kanadische Band, die ihre größten Erfolge in den 70er- und 80er- Jahren hatten.

Die Band kam 1977 zusammen, als Martha Johnson (* 18.12.1950), Mark Gane, David Millar, Carl Finkle, Tim Gane und Martha Ladly anfingen, gemeinsam Konzerte in Toronto zu spielen.

Im Jahr 1979 erschien ihr Debütalbum "Metro Music", das mit "Echo Beach" einen internationalen Hit enthielt.

Nach dem zweiten Album ("Trance And Dance") verließ Namensgeberin Martha Johnson die Band.

Daniel Lanois produzierte das 1981 Album "This is the Ice Age" (seine Schwester Jocelyne war zur Band gestoßen). Die beiden Songs "Women Around the World at Work" und "Swimming" entwickelten sich zu regelrechten Ohrwürmern im kanadischen Radio.

Das 82er Album "Danseparc" wurde erneut von Daniel Lanois produziert. Ebenfalls 1982 wurde der Bandname in M + M geändert. Doch das Album war ohne Erfolg, die Band brach in 1983 auseinander.

Martha Johnson und Mark Gane spielten unter dem Namen 'M + M' weiterhin zusammen. 1984 veröffentlichten sie als Duo das Album "Mystery Walk", das wiederum von Daniel Lanois produziert wurde und ihnen einen Hit in Kanada bescherte ("Black Stations/White Stations").