Morcheeba wurde 1995 von den Brüdern Paul und Ross Godfrey (git, key, beats, scratches) und der Sängerin Skye Edwards in London gegründet. Morcheeba galt als typische Gruppe des damals in England aufkeimenden Trip-Hop Booms ('Massive Attack', 'Portishead', etc.).

Die erste Singleausopplung "Trigger Hippie" aus ihrem Debütalbum wurde dann auch in England ein Szenehit. Mit ihrem zweiten Album zeichnete sich eine musikalische Wandlung ab. Weg von der Elekronik, hin zu handgemachtem Soulpop im Stil von "Sade". Beim Publikum kam dies gut an und brachte "Morcheeba" 1998 einen Auftritt beim SWR3 New Pop Festival ein.

2000 veröffentlicht die Gruppe ihr drittes Album "Fragments of freedom", welches sich noch eingängiger und poppiger als die Vorgänger erweist. 2005 präsentieren sich Ross und Paul mit neuer Sängerin, Daisy Martey. Das neue Werk "The Antidote" erschien im Mai 2005.

Für ihr sechstes Studioalbum "Dive Deep" haben sich Morcheeba einige Gastvokalisten als Unterstützung geholt. Die erfahrene Singer/Songwriterin Judie Tzuke ist ebenso mit dabei wie der Newcomer Thomas Dybdahl. Das Album erscheint 2008.