Cyndi Lauper zählt zu den großen Stars der ersten MTV- Generation. Am 22.06.1953 in New York geboren und durch Straßenmusik gestählt, scheitert allerdings ihr erstes musikalisches Projekt 'Blue Angel' bereits 1980. Erst als sie sich auf ihre Soloqualitäten besinnt, kommt auch der Erfolg.

Ihr Solodebüt "She's So Unusal", 1983 zusammen mit den Hooters als Begleitband eingespielt, schlägt Dank starker Songs und einer cleveren Vermarktung via MTV ein und beschert der Künstlerin vier Top Ten Hits (u.a. "Girls Just Want To Have Fun, "Time After Time", "She Bop").

Cyndis hohe Stimme und ein ausgeflipptes Outfit tun ihr übriges, um der Sängerin einen unverwechselbaren Ruf einzubringen. Stellt dieser Ruf in den 80er Jahren eine Art Lizenz zum Gelddrucken dar (weitere Top Hits sind "True Colors", 1986 und "I Drove All Night", 1989), wandelt er sich in den 90er Jahren zum Fluch.

Der Versuch, ihr schrilles Girlie-Image abzulegen und sich als ernsthafte Sängerin zu präsentieren, scheitert. Zu sehr identifiziert sie das Publikum mit den 80ern, die im aufkommenden Techno- und Hip Hop Zeitalter aber niemanden mehr interessieren.

Titel Jahr Typ
Merry Christmas Album
Sisters of Avalon Album
A hat full of stars Album
A night to remember Album
I Drove All Night Single
What´s Going On Single
True colors Album
Change Of Heart Single
True Colors Single
She´s so unusual Album
Time After Time Single
She Bop Single
All Through the Night Single
Money Changes Everything Single
Blue angel Album