Daft Punk (frei übersetzt: doofer Punk) wurde 1994 in Paris von den erfolglosen Punkmusikern Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo in Paris gegründet.

Damals war Paris der Ausgangspunkt der weltweit erfolgreichen 'French House' Bewegung (Cassius, Modjo, etc.), der Daft Punk mit ihrem zwei Millionen mal verkauften Debütalbum "Homework" mit angehörte.

Zudem heimste das Duo 1996 etliche Preise ein (z.B. einen US Grammy, einen MTV Award - jeweils als bester Dance Act).

1998 machte Thomas Bangalter unter dem Projektnamen "Stardust" mit der erfolgreichen House-Nummer "Music Sounds Better With You" erneut von sich reden.

2001 erschien das zweite DAFT PUNK Album der französischen House DJs. Titel: "Discovery". Schnitt.

Wir schreiben 2013: Acht Jahre nach ihrem letzten Studioalbum "Human After All" und drei Jahre nach dem Movie Soundtrack "Tron: Legacy" erscheint im Mai 2013 mit "Random Access Memories" das vierte Daft Punk-Studioalbum.

Nachdem die Single in 48 Ländern die I-tunes Charts toppte entstand um das Album selbst ein Medienrummel ohnegleichen.

DAFT PUNK sind auch die großen Gewinner bei den Grammys 2014: 'Album Of The Year' und 'Record Of The Year' für "Random Access Memory" bzw. "Get Lucky".

Titel Jahr Typ
Random Access Memories Album
Get Lucky Single
Human after all Album
Human After All Album
Discovery Album
One more time Single
One More Time Single
Around the world Single
Burnin´ Single
Around The World Single
Homework Album
Da Funk Single