Ace of Base setzen sich aus den drei Berggren-Geschwistern Malin, Jenny und Peter, sowie dem Dänen Ulf Ekberg zusammen. Sie lernen sich Ende der 80er in Göteborg kennen, wo sie sich zuerst an harter Technomusik versuchen. Zunehmend fließen aber sanftere Grooves und Popmelodien in ihre Musik mit ein und prägen schließlich den Sound, der sie (bisher) zum erfolgreichsten New- comer der Musikgeschichte macht (Guinness Buch).

Für die Mischung aus melodiösem Duettgesang und danceorientierter Popmusik können sich 1993 (Debüt "Happy Nation") über 18 Millionen Käufer begeistern. Ace of Base schaffen es mit ihrem Erstling auch als erste schwedische Band auf Platz 1 der Billboard Albumcharts. Gleich 2 Singleauskopplungen ("The Sign" & "All that she wants") werden internationale No.1 Hits. Ace of Base werden so berühmt, dass sie die Ehrenbürgerschaft von Göteborg erhalten.

Das Nachfolgealbum "The Bridge" (1996) wird ähnlich erfolgreich wie das Debüt. 1998 bringen die Schweden dann ihr drittes Album "Flowers" heraus, das popiger als seine Vorgänger ausfällt und mehr an die großen Vorbilder von "ABBA" erinnert. Zuletzt ist ihr Album "Da Capo" (2002)erschienen.