The Cranberries wurden 1990 in Limerick, Irland von den Brüdern Noel (g) und Mike Hogan (b) und dem Trommler Feargal Lawler gegründet. Ursprünglich mit einem Sänger ausgestattet, entschloß sich die Band jedoch schnell, diesen gegen die attraktive Dolores O'Riordan einzutauschen.

Dies erwies sich als die richtige Entscheidund, denn O'Riordan entwickelte sich dank ihres Aussehens und ihrer hohen, unverwechselbaren Stimme (welche manchmal eher nach Jodeln als Rock'n'Roll klingt) zum Aushängschild der Combo. Bereits das Debüt "Everybody Else Is Doing It, So Why Can't We? (1993) brachte mit den zwei Hitsingles "Linger" und "Dreams" globalen Erfolg.

Der Nachfolger "No Need To Argue"(1994) verkaufte sich noch besser, nicht zuletzt wegen des Bürgerkriegs- Betroffenheitsklassikers "Zombie", ihrem größten Singleerfolg.

Allerdings zeigte der Erfolg auch seine Schattenseiten. Vor allem der sensiblen Sängerin ging der Starrummel an die Nieren und es gingen Gerüchte von einem Bandsplit um. Doch die Band blieb zusammen und beglückte 1996 ihre Fans mit dem gitarrenorientierten "To The Faithful Departed" und 1999 mit dem gewohnt Folk-Wave-Pop von "Bury The Hatchet". O'Riordan hat mittlerweile geheiratet und ist Mutter geworden, das ruhige Familienleben ist für sie zum wichtigen Halt und Gegenpol zum Rockstarleben geworden.

2003 gaben The Cranberries ihre Trennung bekannt, kamen aber noch einmal für eine Acoustic-Performance zusammen, als Dolores O'Riordan 2009 ein Ehrendiplom am Trinity College erhielt.

"Sobald wir anfingen zu spielen war es, als hätten wir nie aufgehört", erinnert sich Dolores. "Mit den Cranberries zu spielen ist, wie wenn man das perfekte Paar Schuhe anzieht, es passt einfach." 2010 gingen sie auf eine Reunion-Tour, mit insgesamt 107 Konzerten. Höhepunkt war schließlich 2011 ihr allererstes Konzert in China.

The Cranberries kehren am 10. Februar 2012 mit "Roses", ihrem ersten Studioalbum seit über zehn Jahren zurück. Die erste Auskopplung ist das wunderschöne von Dolores unverwechselbarer Stimme getragene "Tomorrow". Produziert wurde "Roses" von Stephen Street (The Smiths, Morrissey, Kaiser Chiefs, The Courteeners, Pete Doherty), dem langjährigen Freund und musikalischen Partner der Band.

Am 15. Januar 2018, mitten in Aufnahmen zum neuen Album, verstirbt DOLORES O'RIORDAN überraschend mit 46 Jahren.

Was bleibt ist das Album "SOMETHING ELSE" (2017), das viele Hits in wunderschönen Unplugged Versionen bietet.