R.E.M. aka Rapid Eye Movement gelten als eines der besten Beispiele für jene Rockbands, die sich ihren Erfolg hart erarbeitet haben.

Gegründet wird die Gruppe 1979 im Universitätsstädtchen Athens (von dort kommen auch die 'B-52's') von den vier Studenten Michael Stipe (voc), Peter Buck (g), Mike Mills (b) und Bill Berry (dr). Sofort geht die Band auf Ochsentour durch die Studentenklubs Südwestamerikas und gibt dort Coverversionen ihrer Vorbilder (z.B. Byrds, Sex Pistols) und erste eigene Songs, die eine Mischung aus Pop, Punk, Folk und Michael Stipes kryptischen Texten sind, zum besten. Die Arbeit lohnt sich. Die Band erspielt sich eine treue Anhängerschaft, und ihre erste Single "Radio Free Europe" (1981) bekommt gute Kritiken.

Ein Plattenvertrag folgt 1982. Von da ab geht es stetig bergauf. Zuallererst wird die Band ein Liebling der Kritiker ("Best Alternative Rock" 1987, "Band Of The Year" 1988, "Best American Band" 1989 Rolling Stone/NME).

Das breite Publikum wird auf die Band 1991 und 1992 durch die LPs "Out Of Time" und "Automatic For The People" und den darin enthaltenen Hits "Shiny Happy People" (mit der "B-52's" Sängerin Kate Pierson), "Losing My Religion", "Everybody Hurts" & "Drive" aufmerksam.

Während der kommenden Jahre füllen R.E.M. die größten Hallen der Welt, allerdings scheint Mitte der 90er der Zenit der Band erreicht zu sein.

1997 verlässt Trommler Bill Berry wegen Motivations- und Gesundheitsproblemen vor dem Album "Up" die Band. Nichtsdestotrotz ist der Marktwert von R.E.M. aber immer noch so hoch, dass Warner 1996 satte 80 Millionen Dollar für fünf Alben hinlegt.

Januar 2005: Gerade ist erfolgreich das Album "Around The Sun" erschienen, die anstehende Tour ausverkauft, da vermeldet die Band ein neues Mitglied. Als 'steady drummer' ist William "Bill" Rieflin (früher Mitglied der Band 'Ministry') hinzugestossen.

September 2006: Die Band, die 1980 in Athens (US-Bundesstaat Georgia) gegründet wurde, wurde am Samstag in die Georgia 'Hall of Fame' aufgenommen. R.E.M. gewannen bislang drei Grammys und verkauften weltweit 70 Millionen Platten.

Frühjahr 2008: R.E.M. veröffentlichen ihr 14. Studioalbum "Accelerate". Wie der Titel schon vermuten lässt, drücken die drei zusmmen mit den (Zusatz-)Gitarristen Scott McCaughey und Ken Stringfellow mächtig auf die Tube und liefern doch immer wieder zeitgemäße Rockmusik.

2011 dann quasi ein Jubiläumsalbum. Werk Nummer 15 titelt "Collapse Into Now", aufgenommen in Nashville, New Orleans und Berlin! Die Songs erinnern in Stimmung und Machart an große Hits aus der "Losing My Religion" Phase.

Überraschenderweise geben Mills, Buck und Stipe am 21.9.2011 ihre Trennung bekannt.

"Wie ein weiser Mann einmal sagte: Die Kunst ist es, zu wissen, wann es Zeit ist, eine Party zu verlassen", gibt Michael Stipe zu Protokoll. "Wir haben gemeinsam etwas Außergewöhnliches geschaffen. Unser ganz eigenes Ding. Und nun ist es an der Zeit aufzuhören. Ich hoffe unsere Fans verstehen, dass uns diese Entscheidung nicht leicht fällt."

Die im November erscheinende Doppel-CD "Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage 1982-2011" versammelt die Glanzmomente einer wichtigen Rockband der letzten drei Jahrzehnte. Vorbote zu diesem Album (mit drei neuen Songs) wird die Single mit dem prophetischen Titel "We All Go Back To Where We Belong" sein.

Titel Jahr Typ
Oh My Heart Single
Collapse Into Now Album
Überlin Single
We All Go Back To Where We Belong Single
Part Lies, Part Heart, Part Truth, Part Garbage, 1982 - 2011 Album
Supernatural Superserious Single
Accelerate Album
Hollow Man Single
Aftermath Single
Leaving New York Single
Around The Sun Album
Bad Day Single
In Time - Best Of 1988-2003 Album
Reveal Album
Imitation Of Life Single
All The Way To Reno (You´re Gonna Be A Star) Single
I´ll Take The Rain Single
The Great Beyond Single
Lotus Single
Suspicion Single
At My Most Beautiful Single
Up Album
Daysleeper Single
New Adventures In Hifi Album
E-Bow The Letter Single
Bittersweet Me Single
Tongue Single
Crush With Eyeliner Single
Strange Currencies Single
Monster Album
What´s The Frequency, Kenneth? Single
Bang And Blame Single
Nightswimming Single
The Sidewinder Sleeps Tonite Single
Everybody Hurts Single
Drive Single
Automatic For The People Album
Man On The Moon Single
Out Of Time Album
Losing My Religion Single
Shiny Happy People Single
Green Album
Stand Single
Orange Crush Single
Pop Song ´89 Single
Eponymous Album
It´s The End Of The World As We Know It Single
Eponymous (Compilation) Album
Document Album
Dead Letter Office Album
The One I Love Single
Dead Letter Office (Compilation) Album
Fall On Me Single
Fables Of The Reconstruction Album
Life´s Rich Pageant Album
Reckoning Album
Murmur Album
Chronic Town Album
Chronic Town (EP) Album