Stand:

Sarah McLachlan ist eine der Folkpop Ikonen Canadas. Wird am 28.01.1968 in Halifax, Nova Scotia geboren. Erste Platte erscheint 1988 "Touch". Der Durchbruch international, vor allem in den USA, passiert erst mit der fünften CD "Surfacing" (1997), die siebenfach Platin erreicht. Sarah gründet das Lilith Fair Festival, das erste reine Frauen Musik Festival, das von 1997-99 stattfindet. Ende 1999 scheint sie vom Erfolg und Touren ausgepowert. Sie spielt mit dem Gedanken, aufzuhören. Im Jahre 2002 gibt es private Einschnitte, die ihre Aktivitäten lahmlegen. Ihre Mutter stirbt, ihre Tochter India beansprucht sie völlig. Doch Anfang 2003 gelingt ihr der Song "Fallen", und danach sprudeln auch die weiteren Songs für das Album "Afterglow", das im November sofort auf 2 der Billboard Charts einsteigt. Die sympathische Kanadierin schafft wiederum ein Stück zeitloser Popmusik, abseits des durchgestylten Plastikpops. Statistik: 25 Mill. CDs hat sie bisher weltweit abgesetzt, und 3 Grammys gewonnen.

Herbst 2008: neue Kompilation mit 14 Hits und zwei neuen Songs "Closer: The Best Of Sarah McLachlan". Empfehlenswert!