Grace Jones wurde am 19. Mai 1950 (andere Quellen: 1952 oder 1953) in Spanishtown/Jamaika geboren und ist seit Mitte der 70er ein gefragtes Model. In der Pariser Szene sorgt Grace Jones schnell für einiges Aufsehen, Titelstories in Frauen- und Modezeitschriften machen sie zur Attraktion. Ihre ersten Songs nimmt sie ebenfalls in Paris auf ("I Need A Man", "Sorry" oder "That's The Trouble"). Das renommierte Label Island gibt Grace Jones einen Plattenvertrag und schon 1977 kann sie ihren ersten Hit in den US-Hot-100 platzieren. Vom Musikgeschäft zieht es sie dann zum Film, im James-Bond-Streifen A View To Kill spielt sie die Killer-Lady May Day. Mit "Slave To The Rhythm" gelingt ihr 1985 ein musikalisches Comeback, unterstützt von Erfolgsproduzent Trevor Horn. Lange Jahre ist es danach still um Grace Jones, bis sie 2008 nach fast 20 Jahren wieder ein neues Album vorlegt.