Avril Lavigne gilt als kanadisches Landei. Geboren am 27.09.1984 in Napanee (5000 Einwohner) und als "Sandwichkind" mit zwei Brüdern aufgewachsen, zog sie mit 15 nach New York, wo sie von Antonio "LA" Reid vom Fleck weg gesigned wurde, d.h. einen Plattenvertrag bekam.

Das erste Album "Let Go" (2002) ist äußerst erfolgreich, nach sechs Monaten ist 4faches Platin erreicht. Mit glasklarer Stimme und hübschem Gesicht werden alsbald Vergleiche mit den Debüts von Alanis Morissette, Sheryl Crow oder Amanda Marshall bemüht. Dabei ist sie für die Teenagergeneration der rockige Gegenentwurf zur braven Britney Spears. Das zweite Lavigne Album "Under My Skin" (Juni 2004) geht ohne Umwege direkt auf die 1 der Longplay Charts.

Mitte Juli 2006 heiratet Avril den Musikerkollegen Deryck Whibley, Sänger und Gitarrist bei der Band Sum41.

2007 erscheint "The Best Damn Thing", ein durchwachsenes Stück Rockmusik Marke Avril. Die wirklichen Kracher sind (wie eigentlich immer) die Balladen "When You're Gone" und "Keep Holding On".

Die neue Avril ("Here's To Never Growing Up"), jetzt doch erwachsen, gibt im August 2012 die Verlobung mit CHAD KROEGER von Nickelback bekannt, inzwischen haben beide in aller Stille geheiratet und ein Duett an den Start gebracht: "Let Me Go" schickt sich an, die Charts (im Winter 2013) zu erobern.