Ozzy Osbourne geboren 03.12.48 als John Michael Osbourne in Birmingham. Ende der Sechziger wird er Sänger der legendären Heavy Metal Formation "Black Sabbath". Sie haben in Ozzy eine veritablen Protagonisten des 'Bösen' und haben 1970 mit "Paranoid" gleich ihren ersten Hit, der fortan sozusagen zum Programm wird.

Nach etlichen Exzessen muss Ozzy die Band 1978 verlassen. Er ist mit Alkoholproblemen am Boden. Erst als er auf Sharon Arden, seine spätere Frau und damals Tochter des 'Black Sabbath' Managers, trifft, wendet sich das Ganze wieder zum Guten. Er startet erfolgreich eine Solokarriere.

In seiner Wahlheimat USA ist er spätestens ab den 2000ern "Kult". Seit 1996 findet regelmässig das "OZZ Fest", ein Heavy Metal Festival erster Güte statt. Aufgrund seiner musikalischen Vergangenheit und seines Witzes gepaart mit Selbstironie ist er gern gesehener Gast in Talk Shows.

Seine Familie entschliesst sich 2000 zur Real Life Soap "The Osbournes", die zur erfolgreichen MTV Serie avanciert und OZZY zu neuem Ruhm verhilft.