Dewey Bunnell (* 19.1.1951), Dan Peek (* 1.11.1950) und Gerry Beckley (* 12.9.1952), alle drei Sänger und Akustik-Gitarristen, gründeten bereits auf der Highschool eine Folkrock-Band namens 'Daze'.

Unter dem Namen America bekamen sie einen Plattenvertrag mit Warner Brothers Records. "A Horse With No Name" war die erste Single der Gruppe; sie erreichte Platz 3 der britischen und Platz 1 der US-amerikanischen Hitparade. Die folgenden Alben blieben hinter den Erwartungen zurück.

Trotz alledem, America gewann 1973 einen Grammy Award in der Kategorie Best New Artist. Das fünfte Album "Hearts" (1975) enthielt den zweiten US-amerikanischen Nummer-Eins-Hit der Band, "Sister Golden Hair".

1982 erfolgte ein Comeback: Die Single "You Can Do Magic" aus dem Album View From The Ground" erreichte Platz 8 der US-Charts. Sehr erfolgreich war America zudem mit dem von Jimmy Webb komponierten Soundtrack zum Zeichentrickfilm "Das letzte Einhorn" (The Last Unicorn) nach dem US-amerikanischen Autor Peter S. Beagle.

Die Duo America war bis vor kurzem immer noch aktiv. Dan Peek, der die Gruppe bereits 1977 verließ, wurde nach überstandenem Alkohol- und Drogenentzug zum Anhänger der 'Erweckungsbewegung' und veröffentlichte Alben mit zeitgenössischer christlicher Musik. Er starb überraschend am 24. Juli 2011 im Alter von 60 Jahren.