Baby Bash ist nicht einer der typischen kalifornischen Rapper, kein "Sprücheklopfer", wie er betont. Geboren in Vallejo, seine Mutter ist Mexikanerin, sein Vater Angloamerikaner. Wächst bei seiner Großmutter auf. Ausgerüstet mit den verschiedensten musikalischen Einflüssen, von "Tom Petty" über "Sly & The Family Stone" bis hin zu Rapgrössen seiner Heimatstadt wie "Too Short", landet er schlussendlich in Houston. Dort bastelt er nun mit Happy Perez, dem Erfolgsproducer von "Master P" oder "Mystikal", einen Hit nach dem anderen. In Deutschland ist gerade "Suga suga" auf dem Vormarsch, nicht zuletzt dank der Langnese-Werbung. Sein Motto: "es gibt so viele Rapper, die auf hart machen, aber können die auch einen Hit schreiben?". Er kann es.

Titel Jahr Typ
Shorty doowop (feat. Villarreal) Single
Tha smokin´ nephew Album
Suga suga Single