Stand:

Eamon eigentlich Eamon Doyle, geboren 1984, kommt aus New York. Um aus der grossen Masse der Rapper herauszustechen, bedient er sich ähnlich Eminem einer Sprache mit den unerwünschten Swear-Words. Und hat, wer will es bezweifeln, gleich auch Erfolg. Er verbindet in seinem ersten Hit den smoothen R'n'B Sound eines R.Kelly mit der kruden Gossensprache eines Eminem. Sein Debütalbum "I don't want you back" schoss von 0 auf Pos.7. Die Single mit den häufigen F-Words belegt wochenlang die No.1 der Sales Charts, selbst in den Billboard Top100 schafft sie Platz 16, obwohl nicht gerade radiotauglich. In England wird die Single aus dem Radio verbannt. Prompt landet sie in den Verkaufscharts auf der 1. Eamon selbst sieht in dem Song "eine Hymne der Verlassenen und Betrogenen. Die Leute haben auf solch einen Song gewartet".