Amy Winehouse kommt aus London, * 14.09.1983, aufgewachsen in Camden. Schon früh findet sie Gefallen an Stimmübungen. Amy hört sich an wie eine Jazzsängerin der 40er Jahre, nur dass sie aktuelle Beats und Einflüsse verarbeitet. Die Einflüsse: Ihre Mutter ist ein Fan von Folkmusik Marke Carole King oder James Taylor. Mit 13 bekommt sie ihre erste Gitarre. Ihr Vater dagegen liebt die Jazzmusik. So lernt sie Sarah Vaughn und Dinah Washington kennen und lieben. Als sie endlich den Schulabschluss in der Tasche hat, mit 16, studiert sie Geschichte und widmet sich ausgiebig dem Gesang. Privat hört sie fortan urbane Soul-Musik: R'n'B von Jodeci, aber auch von Erykah Badu oder von The Roots.

Solch ein Entwicklung lässt verstehen, warum das Island Label sie gleich unter Vertrag nimmt. Man lässt ihr völlig freie Hand für das Debütalbum "Frank", und man ist überrascht ob der Ausgeglichenheit und Vielfalt der Songs. Sie handeln von Amys Teenagerleben, Turbulenzen der Liebe, Trennung, und schwanken musikalisch zwischen Soul, HipHop und dem geliebten Jazz. Eine Entdeckung, fürwahr.

Das zweite Album "Back To Black" erscheint bei uns im November 2006. Es wird zum Dauerbrenner in den Charts, über ein Jahr lang. Der Durchbruch ist geschafft.

Die folgenden Jahre kämpft die zu Weltruhm gelangte Sängerin (allein fünf Grammys für ihr Album "Back To Black") gegen ein immer wiederkehrendes Alkohol- und Drogenproblem an, vergeblich. Am Nachmittag des 23.07.2011 wird sie leblos in ihrer Wohnung in Camden/London aufgefunden. Der Notarzt kann nur noch den Tod feststellen.

Titel Jahr Typ
Our Day Will Come Single
Lioness: Hidden Treasures Album
Back To Black Single
Rehab Single
You Know I´m No Good Single
Tears Dry On Their Own Single
Love Is A Losing Game Single
Back To Black Album
Stronger than me Single
Frank Album
Stronger Than Me Single