Stand:

Die Band Texas hat zu Beginn folgendes Line-Up: Sharleen Spiteri (voc, * 07.11.1967), John McElhone (bg, * 21.04.1963), Ally McErlaine (git, * 30.10.1968) und Stuart Kerr (dr, * 16.03.1963). 1986 wurde die Band aus Glasgow gegründet.

Der Bandname wurde einem Wim Wenders Film ("Paris Texas", 1985) entlehnt. Bassist Johnny McElhone, vorher bei Hipsway ("The Honeythief") aktiv, verliebt sich in die 18jährige Friseuse Sharleen Spiteri. Zusammen schreiben sie den ersten Hit für TEXAS: "I Don't Want A Lover" (1989).

Die Band mischt Rock mit Blues und Soul. Musikalische Vorbilder sind der Soulsound der 60er Jahre (Stax, Motown), sowie Beatles, Roxy Music und Prince.

Attraktiver Blickfang und Band-Mittelpunkt: Die dunkelhaarige Sängerin Sharleen Spiteri, die schon Covergirl vieler Zeitschriften war (Q Magazine, The Face).

Den Durchbruch in Deutschland schaffte die schottische Band erst 1999 mit dem Top 5 Hit "Summer Son".

Nach ihrem erfolgreichen "Greatest Hits" Album (2000, fünf Millionen verkaufte Exemplare) kann das Quartett mit "Red Book", das im Oktober 2005 erscheint, bereits auf sieben Studioalben zurückblicken. Neu mit im Band-Line Up ist Keyboard- und Programming-Spezialist Michael Bannister.

Es folgt eine größere Schaffens-Pause bei Texas: Zwischenzeitlich erscheint nur ein Solo_Album von Sharleen Spiteri, "Melody" (2008, in UK ein Platz 3).

2013 schreiben McElhone und Spiteri zusammen mit Singer/Songwrier Richard Hawley an einem neuen Studioalbum: "The Conversation".

'Mit Richard zu schreiben war ein Traum', schwärmt Spiteri. 'Der Mann hat einfach Musik in jeder Fingerspitze.' Diese perfekte Mixtur aus Hawley's 50er-Rock'n Roll-Ästhetik und Texas' Gespür für zeitlose Melodien ist und bleibt das Geheimrezept.