Stand:

Sam Brown, geboren am 07.10.1964, stammt aus einer Musikerfamilie. Ihr Vater Joe war in den 60er Jahren als Gitarrist erfolgreich, ihre Mutter Vicky war als Background-Sängerin sehr gefragt. Bereits mit 14 Jahren stand Sam Brown selbst im Studio – für eine Produktion der Small Faces. In den 80er Jahren sang sie mit ihrer kraftvollen Soul-Stimme bei Aufnahmen von Dexy’s Midnight Runner, Adam Ant, David Gilmou (ihn kennt sie seit ihrer Kindheit), Gary Moore, Fish und Tina Turner (bei „Paradise Is Here“) und begleitete Pink Floyd bei ihren „Pulse“ und „Division Bell“-Touren als Background-Sängerin. Ihren größten Erfolg als Solo-Künstlerin hatte Sam Brown 1988: Die emotionale Ballade „Stop“ belegte in Deutschland Platz 7 der Charts und ihr Debütalbum verkaufte sich weltweit 2.5 Millionen mal. 1993 und 1995 wurde Sam Mutter. Ihr Mann ist Robin Evans, der als Produzent (z.B. für die Manic Street Preachers oder Dodgy) arbeitet. In den vergangenen Jahren stand die Sängerin, die seit Anfang der 90er Jahre in einem kleinen Ort in Schottland lebt, wieder mehr in der Öffentlichkeit. Sie arbeitete mit am Remake von George Harrisons „All Things Must Pass“, trat auch beim „Concert For George“ im November 2002 in der Royal Albert Hall mit auf und spielte immer wieder mit Jools Holland zusammen.