Van Halen wurden 1974 gegründet, in Pasadena, Kalifornien, USA. Die ursprünglich aus Holland stammenden Brüder Eddie van Halen (g + synth) und Alex van Halen (dr), David Lee Roth und Mike Anthony (b) gelten als Urbesetzung einer der wichtigsten Heavy Metal Acts des letzten Jahrhunderts. Die Band hat weltweit etwa 80 Millionen Einheiten verkauft. Damit zählen sie zu den 20 wichtigsten sprich erfolgreichsten Musikern/Bands.

Ihre Mischung aus dekatentem und selbstverliebtem Auftreten (legendär das Outfit des Sängers: hautenges Spandexhöschen, Fön-Dauerwelle, Fuchsschwänze am nackten Oberkörper) und die furiose Gitarrentechnik eines Eddie van Halen machten ihre ersten fünf Alben zu mehrfach platinveredelten Selbstläufern.

Mit der Platte "1984" stieg ihr Stern noch höher. Die Single "Jump" wurde zum größten Hit der Band und zugleich zum Abgesang für David Lee Roth. Dieser verließ die Band in der Überzeugung, alleine zu noch mehr Ruhm gelangen zu können.

Ihn ersetzte bis 1996 Sammy Hagar, mit dem die Band noch ganz achtbare Erfolge erzielen konnte (siehe "Why Can't This Be Love", 1986).

Nach dem Weggang Hagars wurde es dann aber traurig. Der Band fiel nichts mehr anderes ein, als die Reaktivierung ihres Ex-Sängers Roth. Die Reunion hielt genau drei Monate. Dann kam der Extreme Sänger Gary Cherone zum Zug. Das mit ihm eingespielte Album "Van Halen III" (1998) war aber durchwachsen und verkaufte sich schlecht. Cherone wurde entlassen und die Zukunft von Van Halen Steht in den Sternen.

2007 werden Van Halen in die Rock'n'Roll Hall Of Fame aufgenommen.

2012: Wir erleben VAN HALENs Auferstehung in Originalbestezung mit Sänger David Lee Roth. Das neue Album "A Different Kind Of Truth" kommt Anfang Februar.

Am 10.07.2015 erscheinen nun, nach "Van Halen" und "1984" im Frühjahr, mit 'Van Halen II', 'Women And Children First', 'Fair Warning' und 'Diver Down' (1982) vier weitere Van Halen-Klassiker in neu remasterten Sondereditionen auf 180g-Vinyl, auf CD und als Download.

Alle vier Alben wurden damals in Urbesetzung eingespielt und jetzt von Tonmeister Chris Bellman behutsam anhand der originalen Viertel-Zoll-Tapes neu bearbeitet, um den Originalsound so zu reproduzieren, wie ihn die Band sich seinerzeit vorgestellt hatte.