Soul Asylum sind Dave Pirner (voc,g, *16.04.64), Dan Murphy (g, *12.07.62), Karl Mueller (bg, *27.07.62), Grant Young (dr, *05.01.64). 1983 in Minneapolis, Minnesota, USA, gegründet. Aus der Punkgruppe "Loud Fast Rules" hervorgegangen. Bob Mould ("Hüsker Dü") produziert 1984 das Debütalbum "Say What You Will, Clarence... Karl Sold The Truck". Stilistisch: Alternative Rock. Der erfolgreichste Song "Runaway Train"(1993) ist melodischer PopRock, hat jedoch den ernsten Hintergrund von vermissten Jugendlichen. Erfolg kommt nicht zuletzt durch häufige Tourneen. Oft spielt die Band rund 300 Konzerte/Jahr. Bis 1992 sind "Soul Asylum" bei A&M unter Vertrag, Band kauft sich dann jedoch mit 200.000 Dollar frei und unterschreibt bei "Sony Music". Im Jahr darauf fulminantes Comeback mit der CD "Grave Dancer's Union". Werben für ihr 98er Album "Candy From A Stranger" mit Konzerten via Internet.