The Rembrandts aus dem Westen Amerikas machen seit Mitte der 70er Jahre zusammen Musik. 1990 entschließen sich Danny Wilde und Phil Solem (die musikalischen Köpfe) ihr musikalisches Projekt nach dem holländischen Maler zu benennen, weil "das gut klingt". 1991 kommt die erste LP auf den Markt und der erste Hit erobert die Radiostationen - "Just The Way It Is, Baby" ist weltweit erfolgreich und zeigt dem Publikum, was es von der Gruppe in Zukunft zu erwarten hat: Schlauer Gitarrenpop mit überraschenden Instrumentaleinlagen und schönem Harmoniegesang. Zwei weitere Alben und einen weiteren Hit ("I'll Be There For You"/ 1995) hält das Duo noch durch, dann trennen sich die Wege. Danny Wilde macht allein unter dem Gruppennamen weiter, doch nachdem sowohl er als auch Solem keine musikalischen Erfolge mehr erzielen können, kommt es Anfang 2001 zu einer Reunion.