Stand:

Eminem, eigentlich Marshall Bruce Mathers III, wurde am 17.10.1972 in Kansas City, Missouri (USA) geboren. Seine Kindheit war durch Stress mit den Eltern als auch in der Schule, sowie durch finanzielle Armut geprägt. Im Teenageralter entdeckt Eminem den Rap, und er tritt mit 14 Jahren erstmals live auf. Allein durch seine Hautfarbe fällt Eminem aus dem Rahmen, weil Rap bis dahin in den USA, anders als in Europa, eine ausschließlich schwarze Angelgenheit ist.

Dr. Dre, Kultfigur des Westcoast-Rap, wird auf Eminem aufmerksam und erkennt das riesige Marktpotential (weißer Junge als Rapper, will heissen, weiße Jungs kaufen fortan Rapmusik). Dabei entgeht ihm nicht, dass Eminem, in dem, was er macht, auch noch gut ist. Das Rezept geht auf und bereits die zweite Platte "The Marshall Mathers LP" verkauft sich 200 Millionen mal. Mit ein Grund ist das Lied "Stan", das durch ein Sample der englischen Sängerin Dido schlussendlich Weltberühmtheit erlangt.

Eminem ist endgültig ein Star und Rap wird von allen geliebt, und gekauft. Beim darauffolgenden Album "The Eminem Show" gelingt 'Em' auch ein richtiger Hit. Der Song "Lose Yourself" wird zum Dauerbrenner in den Charts: allein 12 x belegt der Song die Nummer Eins in den Billboard Charts.

In der ersten 2000er Dekade fällt Eminem verstärkt durch sein Engagemnet bei Musiker-Kollegen auf: "Smack That" (2006) von Akon, "Forever" (2009) von Drake, "Drop The World" (2009) von Lil' Wayne, "That's All She Wrote" (2010) von T.I. sowie "I Need A Doctor" (2011) von Dr. Dre. All diese Songs sind quasi geadelt und somit durch Eminems 'Feature' Beitrag deutlich erfolgreicher.