Stand:

Die musikalischen Köpfe der Stereo MC's bilden zwei Personen. Rapper Rob B. (Robert Birch) aus London und Produzent The Head (Nick Hallam) treffen bereits 1985 aufeinander. Sie gründen das Label "Gee Street" und nach ersten Singles kommt 1989 ihr Debüt an den Markt, was man auch die Geburtsstunde des TripHop nennen könnte, der sogenannte Bristol Sound mit dem später Massive Attack oder Tricky recht erfolgreich waren. 1990 folgt dann der zweite Streich mit Erfolgssingle "Elevate My Mind" (erste britische Rapproduktion in den US Charts). Und Stereo MC's sind auch die ersten, die auf einem Rockevent (Reading 1990) live performen. Den grossen Durchbruch aber haben sie 1992 mit "Step It Up" und "Connected", das zu grossen Teilen das Verdienst der Backgroundsängerinnen, allen voran Cath Coffey, ist. Diese verstehen es vorzüglich, den Mantra Raps von Rob B. die nötige Eleganz zu verleihen. Zwei Jahre später gibt es dafür die British Music Awards für bestes Album und beste Band. Schnitt. Sendepause. Erst 2000 melden sie sich mit dem "DJ Kicks" Mix zurück. Ein Jahr später folgt das famose Comebackalbum "Deep Down & Dirty". Immer noch mit drei Backgroundsängerinnen, inklusive Cath Coffey aus alten Zeiten. Wir schreiben inzwischen 2005 und wir dürfen uns freuen: das neue Album "Paradise" verspricht Großes, wenn man die aktuelle Single "Set It Off" als Maßstab nehmen darf.