Stand:

Seinen ersten Auftritt hatte er mit 16, jetzt ist Jamie Lawson 40 und gilt mit seinem Hit Wasn't Expecting That als Newcomer. Im Interview erzählt er, warum er beim Alter trotzdem nicht schummelt, wie Ed Sheeran so als Boss ist und warum es auch mit 40 cool ist, als Vorband von One Direction zu spielen. Außerdem: die fiese SWR3 Unplugged-Challenge.

Jamie Lawson im Interview bei SWR3; Foto: SWR3.de

Sein Alter (40) ist für Jamie Lawson kein Problem, auch wenn es komisch ist, jetzt als Newcomer zu gelten. Immerhin ist er schon 25 Jahre auf der Bühne. Schummeln würde er wegen seines Alters trotzdem nicht. „Das würde die harte Arbeit, die es gebraucht hat, ja wegnehmen“, sagt er.

SWR3.de

Die Unplugged-Challenge: Wie lange hält Jamie durch?

Jamie Lawson spielt Wasn't Expecting That unter erschwerten Bedingungen, denn Moderator Michael Reufsteck versucht, ihn mit fiesen Tricks aus dem Konzept zu bringen. Aber, Jamie hält erstaunlich lange durch!


Die richtige Inspiration ist alles

Von wegen, man muss alles selbst erlebt haben! Manchmal hilft auch fernsehen, wenn es um Songtexte geht: Die Idee für seinen Song The Only Conclusion hatte Jamie bei einer Folge von The Big Bang Theory. Was und wie genau das war, sagt er hier im Video:

Ein Fan hat sogar Jamies Song unter die passenden Szenen von The Big Bang Theory geschnitten und bei YouTube hochgeladen.

Jamie Lawson unplugged: Wasn't Expecting That

Seinen Hit Wasn't Expecting That hat er fürs Album neu aufgenommen. Mit der vorherigen Version ist er nie wirklich zufrieden gewesen. Ein Hit wurde es sogar ursprünglich durch ein YouTube-Video, das er mal online gestellt hatte. Ein Radiosender in Irland hat einfach diese Version gespielt und der Song wurde dort erfolgreich. Die neue Version ist jetzt aber endlich so, wie Jamie sie sich vorgestellt hat.

Außerdem hat Jamie bei seinem SWR3 Besuch gleich auch noch zwei andere tolle Songs gespielt und das Interview mit ihm gibt es auch als Video:

Autor
SWR3.online