Ihre Geschichte liest sich wie ein wirkliches Popmärchen, obwohl sie noch gar nicht richtig begonnen hat: 2003 kommt die damals 15jährige IRMA erstmals ins große, aufregende Paris, um ihre Schulausbildung zu beenden. Schon früh zeichnete sich das enorme Talent ab, welches auch heute noch die Aura und die besondere Anziehungskraft der exotischen Songwriterin ausmacht.

Ursprünglich wird Irma am 15.7.1988 in Douala/Kamerun geboren. Ihre ersten musikalischen Gehversuche (in Europa) wagte sie mit Coverversionen, so etwa "I Want You Back" von Jackson 5 oder Yael Naims "New Soul", oder aber ihre Versionen von "Bubbly" (Colbie Caillat), "Cream" (Prince) und "Happy Ending".

Zu Irmas Lieblingsmusiken während ihrer musikalischen 'Ausbildung' zählen Ben Harper's "Live From Mars" und Claptons "Change The World".

So verwundert es nicht, dass "I Know", ihre erste Single in Deutschland im Intro stark an einen bekannten 70er-Jahre-Song erinnert (siehe Led Zeppelin). "Ein paar Sekunden aus dem Radio, ein paar Klänge aus irgendeinem Film oder einfach Sachen, die ich auf der Straße höre. Ich verarbeite alles zu meinem ganz eigenen Style", lacht Irma. Irma schnappt verschiedene Sachen auf macht daraus ihr Ding, ihren Song.

Das wiederum erinnert an Tracy Chapman, die 1988 beim Nelson Mandela Tribute aus dem Nichts auftauchte. Der Kreis schließt sich.

2013 im Januar geht "I Know" im Duett mit Mic Donet erneut ins Rennen (in ihrer Heimat Frankreich ist ihr Duettpartner der kongolesische Rapper Youssoupha).