STAND
AUTOR/IN
SWR3.online

Jonathan Jeremiah hat ein neues Album am Start. Es ist ein Album über die Menschen, die ihm nahe stehen. Warum er als Schüler die Gitarre seiner Lehrerin gestohlen hat und was sein Hund Lilly mit einem Song zu tun hat, erfahrt ihr hier.

Jonathan Jeremiah auf SWR3 (Foto: SWR3)
Singer- und Songwriter Jonathan Jeremiah veröffentlicht am 27. März 2015 sein zweites Solo-Album „Oh Desire“. Im Mai geht es dann auf große Europa-Tournee.
„Er ist ein gutaussehender Typ“, sagt Jonathan, als der den SWR3-Elch wiederentdeckt. Vor einiger Zeit war der Sänger schon einmal in Baden-Baden. Damals hat es ihm so gut gefallen, dass er unbedingt wiederkommen wollte.
Auf seinem neuen Album spielt er zum ersten Mal Klavier. Normalerweise ist die Gitarre sein Instrument. Singen und Gitarre spielen ist sein Ding.
Seine allererste Gitarre liegt irgendwo zuhause auf dem Boden rum – gemeinsam mit seinen Star-Wars-Figuren.
Als er noch zur Schule gegangen ist, hat er eine Gitarre seiner Musiklehrerin gestohlen. In einem Müllsack. Lange Zeit hat er diese Geschichte für sich behalten. Vor zwei Jahren hat es seine Mutter aus dem Radio erfahren. „Sie ist sehr katholisch.
„Ich habe beim Kirchenchor mitgesungen. Vielleicht ist das ja ein kleiner Ausgleich…!?“
Auf dem neuen Album gibt es unter anderem einen Song namens „arms“. Wie kam es zu dem Titel? „Ich trage den ganzen Tag irgendeine Gitarre auf meinem Arm. Wenn ich abends nach Hause komme, tut mir mein Arm weh. Ich bin ein glücklicher Mann, denn ich
Ein anderer Song ist „birds“. Jonathan hat eine kleine Schäferhund-Dame, Lilly. Wenne er mit ihr in Südlondon Gassi geht, singt er Lilly immer Lieder vor. Vor einiger Zeit hat er ihr was über Vögel vorgesungen, die die Freiheit haben wegzufliegen.
„Oh Desire“ ist ein Album über die Menschen, die ihm nahe stehen. Bei seinem letzten Album ist sein Vater gestorben. Bei diesem Album seine Mutter. Seine Mutter war immer sehr stolz auf ihn. Er hat ihr einen Song gewidmet: „Wildfire“. „Es ist ein
SWR3-Club-Moderator Kristian Thees hatte viel Spaß mit Jonathan Jeremiah. Das war bestimmt nicht sein letzter Besuch in Baden-Baden. Aller Guten Dinge sind ja auch drei!
STAND
AUTOR/IN
SWR3.online

Meistgelesen

  1. Horrorangriff „aus dem Nichts“ Australien: Python greift an und zieht kleinen Jungen in den Pool

    Australien ist bekannt für seine giftigen Tiere – aber auch Würgeschlangen leben auf dem Kontinent. Eine Würgeschlange hatte wohl großen Hunger.  mehr...

  2. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...

  3. „What a feeling“ Irene Cara ist tot: Trauer um „Flashdance“-Sängerin

    Fast jeder kann ihren größten Hit mitsingen: „What a feeling“, den Titelsong aus „Flashdance“. Jetzt ist Irene Cara mit nur 63 Jahren gestorben.  mehr...

  4. Updates zur WM in Katar Japan verliert – japanische Fans räumen auf

    Was passiert im Land während der Fußball-WM und welche Erlebnisse haben Menschen vor Ort? In diesem Ticker sammeln wir die abseitigen Geschichten, die einem nicht sofort ins Auge fallen.  mehr...

  5. Tatort Münster Wer hat den Liebhaber ermordet?

    Es geht um den Mord an einem jungen Südamerikaner. Wie sich herausstellt, hatte der Besuch von Professor Boerne Sex mit dem Opfer. Weiß er, wer ein Motiv für den Mord gehabt haben könnte?  mehr...

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Klitschko warnt Selenskyj vor politischem Streit

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...