STAND
AUTOR/IN

Ihre Fellmütze trägt Sharon Kovacs fast rund um die Uhr und pflegt sie als wäre sie ihr eigenes Haar: mit Shampoo und Conditioner. Moderator Kristian Thees hat im Studio eine Überraschung für die Sängerin dabei.

Kovacs (Foto: SWR3)
Ihre echten Haare hat Sharon Kovacs vor vier Jahren abgeschnitten. „Ich war rebellisch,“ sagt sie im SWR3-Interview. Niemand habe sie verstanden, als sie jung war, niemand kapiert, dass Musik ihre Ausdrucksform war.
Fellmütze trotz Sonne
Auch als sie ihren Hit „My Love“ unplugged spielt, bleibt die Fellmütze, wo sie ist.
Mit elf musste Kovacs von Zuhause weg, weg von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater, erzählt sie SWR3-Moderator Kristian Thees im Interview.
Ihr echter Vater hat sie vor einem Jahr bei Facebook ausfindig gemacht. „Er hatte zu niemandem Kontakt, unser Nachname ist nicht derselbe. Aber er ist auch Musiker.“
Auch Kristian Thees hat eine Fellmütze dabei. „Die trage ich immer auf dem Fahrrad,“ erzählt er Kovacs. „Vor ein paar Stunden habe ich dich vor deinem Hotel gesehen, als ich vorbeigefahren bin. Ich vermute, du hast mich gesehen und gedacht: Was für
„Nein, nein,“ schwört Kovacs. Da habe sie bestimmt an was anderes gedacht.
Von diesen Mützen hat die Sängerin übrigens acht oder neun. Gut, ihr steht das ja auch, gell Krissi?
STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Baden-Württemberg

    Maskenpflicht wird deutlich gelockert Das gilt ab Montag an Baden-Württembergs Schulen

    Die neue Corona-Verordnung ist veröffentlicht: Wer in der Schule nur auf seinem Platz sitzt, braucht dort keine Maske mehr zu tragen. Beim Herumlaufen dagegen heißt es: Maske auf.  mehr...

  2. Leipzig

    Antisemitismus-Vorwürfe von Gil Ofarim Überwachungsvideos werfen Fragen auf – wie war es denn nun?

    Wurde Sänger Gil Ofarim in einem Leipziger Hotel wirklich antisemitisch beleidigt? Überwachungsvideos schüren jetzt Zweifel an seiner Schilderung.  mehr...

  3. Dresden

    Tatort-Check mit Outtakes & Behind Scenes Heute Abend: „In der ersten Viertelstunde zieht es einem den Magen zusammen!“

    Den perfekten Mord gibt's in Krimis nicht ... oder doch? „Unsichtbar“ heißt der neue Tatort – hier gibt's den Check, einen Blick hinter die Kulissen und lustige Outtakes im Video.  mehr...

  4. Philadelphia

    Schock und Wut in den USA Frau wird in Nahverkehrszug vergewaltigt – keiner der Anwesenden hilft

    „Keiner hat eingegriffen oder irgendetwas getan, um der Frau zu helfen“, sagt ein Polizist. In den Sozialen Medien wächst die Wut auf die untätigen Zeugen.  mehr...

  5. Drei Monate nach der Flutkatastrophe „Ich hoffe, dass wir die Leute ansatzweise warm in den Winter bringen“

    Die Bilder der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben alle gesehen. Aber wie geht es den Menschen vor Ort drei Monate später? Viel hat sich getan, doch ein Ende ist noch nicht in Sicht.  mehr...

  6. Ausbruch des Vesuv im Jahr 79 „Er sah dem Tod direkt ins Gesicht“: Skelettfund lässt Forscher schaudern

    Der Fund eines Skeletts in der antiken Stadt Herculaneum zeigt das grausame Schicksal eines Mannes beim Ausbruch des Vesuv: Er starb wohl kurz vor seiner Rettung. Doch der Fund verspricht auch neue Erkenntnisse.  mehr...