Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Birdy
RHODES

Er: Ich habe schlaflose Nächte hinter mir.
Weil ich überhaupt nicht mehr weiß,
was ich denken soll.

Sie: Ich seh’ die ersten Lichter auf der Straße.
Du siehst es sicherlich auch.

Er: Ich warte einfach nur darauf,
dass du etwas sagst.

Sie: Es ist gleich Morgen,
ich sollte gehen.

Ich weiß nicht,
warum wir es uns so schwer machen,
warum es uns so schwer fällt,
uns zu trennen.

Beide:
Aber wenn wir ganz stark sind,
dann sprechen wir es einfach aus.
Dann soll passieren, was passieren soll.

Er:
Wenn ich genau überlege,
wie es angefangen hat,
dann seh’ ich auch klar.
Es ist nicht so,
dass in meinem Herzen keine Flamme mehr brennt,
aber sie brennt nicht für dich.

Eigentlich lief es von Anfang an falsch.
Das weißt du sicherlich auch.
Wir haben viel zu lange die Dinge einfach laufen lassen.
Ich glaube, ich sollte jetzt gehen.

Beide:
Wer sagt (eigentlich),
dass die Wahrheit immer schön sein muss.
Und dass wir nicht wieder aufstehen,
wenn wir am Boden sind.

Meistgelesen

  1. Exklusiv auf einem Weingut in der Pfalz So gewinnt ihr Tickets für die Andreas-Müller-Tourpremiere

    Erlebe das neue Programm von Andreas Müller vor allen anderen in ganz besonderem Ambiente auf einem Weingut in der Pfalz und lerne ihn persönlich kennen. Jetzt anmelden!

  2. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Wie hat euch der Tatort am Sonntag gefallen?

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.

  3. Eiffelturm leuchtet, Menschen jubeln Frankreich ändert Verfassung: So wird das Recht auf Abtreibung gefeiert

    In Frankreich steht künftig die „Freiheit zum Schwangerschaftsabbruch“ in der Verfassung. Es ist weltweit das erste Land mit einer solchen Regelung. Was das bedeutet – hier lesen.

    SOUNDS SWR3