SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

800 Millionen Euro Bußgeld für Audi

In der Dieselaffäre zahlt Audi 800 Millionen Euro Strafe. Das hat der Mutterkonzern VW in Wolfsburg bekannt gegeben. Demnach wird das Verfahren der Staatsanwaltschaft München gegen Audi mit der Bußgeldzahlung eingestellt. Weiter heißt es, die Audi AG bekenne sich damit zu ihrer Verantwortung in der Dieselaffäre. Der Autohersteller hatte in bestimmten Dieselmotoren Software verbaut, die den Schadstoffausstoß auf dem Prüfstand drosselte. Angesichts des Bußgeldes hat Audi seine finanziellen Ziele für das laufende Jahr gesenkt. In welcher Höhe hat der Autobauer nicht mitgeteilt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

Frankreichs neuer Innenminister Castaner ernannt

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat seinen Vertrauten Christophe Castaner zum neuen Innenminister ernannt. Er ist Chef der Regierungspartei La République en Marche. Sein Vorgänger Gérard Collomb war vor zwei Wochen zurückgetreten. Das Amt des Innenministers ist in Frankreich nach den Terroranschlägen der letzten Jahre immer wichtiger geworden, weil ihm die Polizei untersteht und er mit über die anhaltend hohen Terrorbedrohung entscheidet.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

Pflegeversicherung für Kinderlose möglicherweise teurer als geplant 

Die Pflegeversicherung könnte für Kinderlose möglicherweise noch teurer werden als bisher geplant. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte dem Tagesspiegel, er wolle nochmal über eine angemessene Beteiligung von Kinderlosen diskutieren. Eltern zögen dagegen künftige Beitragszahler groß und sicherten das System so für die Zukunft. Derzeit zahlen Kinderlose 0,25 Prozentpunkte mehr in die Pflegeversicherung als Eltern.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

Gibt Saudi-Arabien Tod von Khashoggi zu?

Saudi-Arabien will möglicherweise zugeben, dass der verschwundene Journalist Jamal Khashoggi gewaltsam ums Leben gekommen ist. CNN berichtet, dass das Königreich an einem entsprechenden Bericht arbeitet. Demzufolge soll der Regierungskritiker während eines „schief gelaufenen Verhörs“ gestorben sein. Mit dieser Erklärung wolle Saudi-Arabien eine direkte Verantwortung für den Tod Khashoggis von sich weisen, heißt es. Die saudi-arabische Botschaft in Istanbul ist in der Nacht stundenlang von türkischen Ermittlern durchsucht worden. Sie vermuten, dass Khashoggi dort vor zwei Wochen getötet wurde. Der Fall hatte weltweit für Aufsehen gesorgt, auch Deutschland hat von Saudi-Arabien Aufklärung verlangt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

Nations League: Deutschland gegen Frankreich

In der Nations League trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Dienstag auf Weltmeister Frankreich. Nach dem 0 : 3 gegen die Niederlande reist das Team von Bundestrainer Joachim Löw als Tabellenletzter in der Gruppe B nach Paris. Bei einer Niederlage droht der Abstieg in die zweite Liga des Wettbewerbs. Wenn die DFB-Elf gewinnt, ist aber auch der Gruppensieg noch möglich.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

Heilbronn: Prozessbeginn nach Messerattacke gegen Flüchtlinge

In Heilbronn steht ab Dienstag ein 70-Jähriger wegen versuchten Mordes an Flüchtlingen vor Gericht. Er soll Mitte Februar auf dem Marktplatz mit einem Küchenmesser auf vier junge Männer eingestochen haben. Wie das Gericht mitteilt, sei es dem Angreifer darum gegangen, ein Zeichen gegen die deutsche Flüchtlingspolitik zu setzen. Dabei habe er den Tod seiner Opfer billigend in Kauf genommen. Bei dem Angriff wurden ein Afghane schwer, sowie ein Syrer und ein Iraker leicht verletzt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

16. Oktober 2018

Buga schon 2029 im Oberen Mittelrheintal

Das Obere Mittelrheintal will schon im Jahr 2029 die Bundesgartenschau ausrichten, das hat der Zweckverband am Abend entschieden. Ursprünglich sollte die Buga dort erst im Jahr 2031 stattfinden. Weil aber die Stadt München für 2029 abgesprungen war, kam das Komitee auf die Region zwischen Koblenz, Bingen und Rüdesheim zu. Der rheinland-pfälzische Innenminister Lewentz hatte sich für eine Bundesgartenschau im Oberen Mittelrheintal eingesetzt, er startet heute eine Kampagne dazu.