SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

US-Demokraten verklagen Russland, Trump-Team und Wikileaks

In den USA haben die oppositionellen Demokraten das Wahlkampfteam von Präsident Donald Trump, die Enthüllungsplattform Wikileaks und Russland verklagt. Sie werfen ihnen vor, sich abgesprochen und die Präsidentenwahl zugunsten Trumps beeinflusst zu haben. Wikileaks habe beispielsweise von Hackern gestohlene E-Mails von Trumps Herausforderin Hillary Clinton veröffentlicht, um ihr zu schaden. Die Demokraten sprechen von einem beispiellosen Verrat. Ein Sonderermittler der amerikanischen Bundespolizei FBI untersucht schon seit längerem, ob es vor der Wahl Absprachen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam gab.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

Wildparkstadion wird teurer als geplant

In Karlsruhe wird der Bau des Wildparkstadions rund neun Millionen Euro teurer als geplant. Das hat Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) angekündigt. Als Grund nannte er mögliche Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg, die auf dem Wildparkgelände vermutet würden – und zwar vor allem in den Wällen auf denen die Tribünen errichtet wurden. Sie bestehen aus Weltkriegs-Schutt. Die erwarteten Gesamtkosten für das neue Fußball-Stadion liegen damit jetzt bei 123 Millionen Euro – fertig sein soll es frühestens 2021.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

Auswärtiges Amt: keine türkischen Wahlkampfauftritte

Das Auswärtige Amt hat Wahlkampfauftritte türkischer Spitzenpolitiker in Deutschland erstmal ausgeschlossen. Hintergrund sind die vorgezogenen Parlamentswahlen in der Türkei im Juni. Ein Sprecher erklärte, die Bestimmung aus dem vergangenen Jahr gelte weiterhin. Danach darf es in den letzten drei Monaten vor einem Wahlkampftermin keine Wahlkampfauftritte ausländischer Amtsträger in Deutschland geben.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

Wieder Unruhen im Gazastreifen

Im Gazastreifen an der Grenze zu Israel gibt es wieder Proteste und Gewalttaten. Nach palästinensischen Angaben haben israelische Grenzsoldaten einen Palästinenser erschossen, mindestens fünf weitere seien verletzt worden. Die Unruhen halten seit Ende März an. Die Demonstranten verlangen ein Recht auf Rückkehr in heute israelische Gebiete. Bei den Massenprotesten sind bisher 38 Palästinenser durch Scharfschützen erschossen und hunderte verletzt worden.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

ARD sichert sich DFB-Pokal-Rechte

Der DFB-Pokal wird weiterhin in der ARD übertragen. Die Rundfunkanstalten haben vom Deutschen Fußballbund den Zuschlag für die Free-TV- und Radio-Rechte über die nächsten drei Spielzeiten bekommen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

Opel kommt beim Stellenabbau voran

Tausende Beschäftigte verlassen den angeschlagenen Auto-Bauer Opel. Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug rechnet damit, dass in den nächsten zwei Jahren mehr als 4.000 Mitarbeiter Abfindungsregelungen in Anspruch nehmen werden – das sind mehr als die Konzernmutter PSA bei Opel loswerden will. Beschäftigte können Abfindungen bis zu 275.000 Euro bekommen. Betriebsratschef Schäfer-Klug befürchtet, dass es durch den Job-Abbau zu Problemen in der Produktion kommen könnte.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

20. April 2018

Autobahn-Reform beschlossen

Die Verkehrsminister der Länder haben bei ihrer Konferenz in Nürnberg für die geplante Autobahn-Reform gestimmt. Nach dem Vorschlag des Bundesverkehrsministeriums soll der Bund künftig Planung, Bau und Erhalt der deutschen Autobahnen übernehmen. Die Länder geben damit ihre Zuständigkeiten an eine neue Infrastrukturgesellschaft und ein Fernstraßenbundesamt ab.

Die Schweiz und Swasiland sind zwei komplett unterschiedliche Länder. Bei dem einen denkt man an hohe Berge, bei dem anderen an Safaris. Trotzdem werden beide Länder offenbar verwechselt. Swasiland will sich deshalb jetzt umbennen.

 mehr...