Autor
Dirk Scherer
Dirk Scherer; Foto: SWR3
Stand:

Dean Lewis bringt aus Australien sein Sunnyboy-Surfer-Image mit, ist wahnsinnig sympathisch und überrollt seine Fans beim Konzert mit einer Welle von Energie. Dazu noch ein Haufen wunderschöner Songs, fertig ist das Rezept für ein echtes New-Pop-Erlebnis!

Dean Lewis: der Sunnyboy-Surfer aus Sydney

Dean Lewis ist Künstler beim SWR3 New Pop Festival 2019; Foto: Universal Music
Universal Music

Was für ein sympathischer Typ! Nicht, weil er zum SWR3 New Pop Festival kommt, sondern: Dean ist ein unfassbar netter Mensch. Vor über zwei Jahren war er zum ersten Mal im SWR3-Studio. Auf dem Gang der Musikredaktion kamen wir kurz über Sport ins Gespräch. Zwei Jahre später treffe ich ihn backstage auf seiner Clubtour und das erste, was er zu mir sagt: „Ey, hatten wir nicht über Sport gesprochen?“

Er ist ein aufmerksamer Mensch und genau so ist auch seine Musik. Sehr ehrlich und gerade heraus. Dean Lewis singt über Dean Lewis, einen Mann mit Fehlern und auch tollen Seiten. Diese authentische Art bringt Dean in seinen Texten und auch live auf der Bühne rüber.

Bei seinen Konzerten herrscht Kreischalarm

Dean Lewis ist eine Mischung aus Surfer-Typ und Ed Sheeran. Mit seinen halblangen Haaren, einem einehmenden Lächeln in Kombination mit seinen emotionalen Liedern – da muss mein kein Teenager sein, um den Kerl gut zu finden. Zugegeben: Bei einem zu 80 Prozent weiblichen Publikum wurde jeder Satz frenetisch gefeiert, mit Applaus und lautem Gekreische Hunderter junger Mädchen. Dean kann diesen Hype um sich noch gar nicht begreifen, so schrieb er nach seinem Konzert in SWR3Land:

Mein Album ist draußen und zu hören, wie alle die neuen Lieder mit mir singen, lässt meine Ohren klingeln.

Dean Lewis

So klingt Dean Lewis live

Seine Konzerte sind mal laut, mal leise, mal eine Party und mal so intim, als würde er nur für sich selbst singen. Mit seiner perfekt eingespielten Band kommt eine Welle der Energie auf die Fans und Dean weiß, wie er das Publikum toll einbindet. Nicht er spielt für seine Fans, alle sind gemeinsam an einem Ort, um die Musik zum Leben zu erwecken.

Oasis-Hymne und viele emotionale Songs

Dean ist ein riesen Oasis-Fan und covert gern Don't Look Back In Anger und wandelt das Lied zu einer echten Hymne. Immer wieder erzählt er kleine Geschichten zu seinen Liedern, wie zu For The Last Time. Der erste Song, den er selbst geschrieben hatte und den seine Familie und Freunde gut fanden.

Ein wunderschöner Moment im Set seiner Konzerte ist die Ballade Half A Man. Dieses emotionale Lied singt Dean am Klavier nur schwach im Lichtkegel sitzend. Von wegen, halber Mann… Dean Lewis ist ein ganzer Kerl!

Dean Lewis' Hit Be Alright in der SWR3-unplugged-Version

Dean Lewis spielt seinen Song Be Alright im SWR3-Studio. Der Song ist auf seinem Debütalbum A Place We Knew enthalten, das im März 2019 erschienen ist.

Waves war die erste Single, mit der Dean sich seit 2017 viele Fans aufgebaut hat. Bis dahin hatte er schon 150 Songs geschrieben. Reicht also locker für ein tolles New-Pop-Konzert!

Noch mehr von Dean Lewis? Dann hört euch noch die Acoustic-Versionen von Chemical und Lose My Mind an.