Autor
Bernd Lechler
Bernd Lechler; Foto: SWR3
Stand:

Monsterstimme und ein Songwriter-Händchen für Hits – das ist schon mal die halbe Miete für eine Popkarriere. Für seinen Durchbruch hat Justin Jesso beides eingesetzt. Erst Hits für andere Stars abliefern und dann selbst als Solokünstler durchstarten.

Souliger Sänger und Songschreiber für Stars

Justin Jesso ist Künstler beim SWR3 New Pop Festival 2019; Foto: Sony Music
Sony Music

Stargazing, der Riesenhit des norwegischen Star-DJs Kygo. Den hat Justin nicht nur gesungen, sondern auch „mit ein paar Freunden“ komponiert – an einem langen Abend in Los Angeles. Einen Tag später ging ein Demo an Kygos Management, weitere zwei Tage später schickte Kygo seine erste Version des Songs zurück und am Ende der Woche stand fest: Das wird Kygos nächste Single. So schnell kann das gehen mit dem Weltruhm. Die Richtung war für Justin früh klar:

„Mit fünf sang ich bei der Talentshow meiner Oma einen Uralt-Schlager von Al Jolson. Die Leute standen mittendrin auf und applaudierten – halt diesem kleinen Jungen mit der großen Stimme. Und ich kam runter und sagte zu meiner Mutter: „DAS mache ich für den Rest meines Lebens!“

Justin Jesso

Trotzdem wäre Justin Jesso um ein Haar bis heute nur hinter den Kulissen aktiv und würde seine Riesenstimme unter der Dusche einsetzen, denn Kygos Plattenfirma hatte Zweifel, einen noch total unbekannten Typen auf dem neuen Kygo-Track zu haben:

Die Plattenfirma wollte da unbedingt einen Promi draufhaben. Es waren Kygo und sein Manager, die sich hinstellten und sagten: „Nee, uns gefällt, wie Justin das singt, das ist authentisch und echt.“ Ihnen verdanke ich meine Karriere.

Justin Jesso


Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.

Songschreiber für Ricky Martin und Kygo

Aber Justin Jesso hatte auch zuvor schon zum Beispiel Vente Pa' Ca für Ricky Martin geschrieben – Nummer eins in Argentinien, Mexico, Chile … Er hat also einen ähnlichen Weg eingeschlagen wie schon Bruno Mars oder Julia Michaels vor ihm: Erst mal beweisen, dass man das Zeug zum Welthit hat – und dann als Solist durchstarten.

So klingt Justin Jesso live

Wenn man ihn live erlebt, wie er am Klavier eine Gänsehautballade performt oder auch mit Gitarre den Laden rockt, merkt man aber schnell, dass Justin Jesso auch auf der Bühne kein Anfänger ist: Bevor er sich zum Songschreiben hinter die Kulissen verzog, hatte er mit 18 den ersten Anlauf zur Popkarriere gestartet und war im Vorprogramm etwa von Jordin Sparks aufgetreten. Seine Vorbilder waren: Stevie Wonder, Ne-Yo, Justin Timberlake oder Michael Jackson.

Getting Closer – ein Song über eine Fernbeziehung

Die nächste Kostprobe war dann Getting Closer, sein durchaus aus dem Leben gegriffener Hit über eine wechselhafte Fernbeziehung, die über vier Jahre dauerte und immer wieder vor der Frage stand: Geht's weiter oder nicht? Bei Justin geht es jedenfalls weiter. Letztes Jahr war er noch als Gast von Kygo auf Tour, jetzt hat er gerade seine erste große Headliner-Tournee durch Amerika und Kanada hinter sich. Er kommt also bestens trainiert zum SWR3 New Pop Festival.


Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.

Sein Hit Stargazing in der SWR3-unplugged-Version

Als Justin Jesso im vergangenen Jahr im SWR3-Studio vorbeigeschaut hat, hat er auch noch seinen Song My Body eingespielt und ein tolles Cover von Adele: Make You Feel My Love.