Autor
Gregor Friedel
Stand:

Mit dem Titel Play God hat sich Sam Fender einen Namen als Newcomer gemacht. Inzwischen ist er einer DER angesagtesten Sänger aus England. Und für manche ist er der neue Bruce Springsteen.

Sam Fender live: kollektives Ausflippen

Sam Fender ist Künstler beim SWR3 New Pop Festival 2019; Foto: Universal Music
Universal Music

September 2018. Musikclub Knust, Hamburg. Hier soll gleich der Mann spielen, der als die Neuerfindung des Britpop gehandelt wird: Sam Fender. Große Vorschusslorbeeren für einen 25-Jährigen aus Newcastle upon Tyne im Nordosten Englands. Aufregung liegt in der Luft, erwartungsvolle Spannung.

Die Band kommt auf die Bühne, richtet sich an den Instrumenten ein, dann kommt Sam Fender. Er hängt sich eine hellblaue Jazzmaster von – natürlich – dem Gitarrenbauer Fender um den Hals, schlägt in die Saiten und in diesem Moment löst sich die gesamte Spannung im Raum. Das Knust tanzt und springt und flippt kollektiv aus.

Unbändige Energie auf der Bühne

Sam Fender sieht in seinem weißen T-Shirt und den Jeans aus wie ein junger, englischer Fußballfan und steht dabei auf der Bühne, als hätte er sein Leben lang nichts anderes gemacht. Von der Bühne drückt eine unbändige Energie in den Konzertraum. Beim dritten Song schicke ich unserer Ansprechpartnerin seiner Plattenfirma eine WhatsApp-Nachricht: „Sam Fender <3 Bitte blocken fürs New Pop 2019“.

Seither ist viel passiert: Sam Fender ist bei den Brit Awards mit dem „Critics Choice Award“ ausgezeichnet worden. Damit steht er jetzt in einer Reihe mit Adele, Sam Smith oder Rag'n'Bone Man. Im März tritt Sam Fender in der amerikanischen Latenight Show „Jimmy Kimmel Live“ auf und begeistert das Fernsehpublikum. Fender ist auf einem Siegeszug durch die internationale Musikwelt und das alles, ohne großes Brimborium um sich oder die Show zu machen.

Tabuthemen und gesellschaftskritische Texte

Stattdessen schreibt er Texte, die sich mit Tabuthemen wie der hohen Selbstmordrate bei jungen Männern in England beschäftigen oder wie wir Menschen Gott spielen. Sam Fender steht für energiegeladene, treibende Gitarrenmusik mit schlauen und gesellschaftskritischen Texten.

Sam Fender erfindet den Britpop gerade neu

Tom March, der Boss der Plattenfirma von Sam Fender, sagt, für ihn sei Sam Fender der neue Bruce Springsteen. Das klingt sehr hoch gegriffen. Ich sage: Sam Fender erfindet gerade den Britpop neu. Und ich sage: Vielleicht hat Tom March recht. Wie auch immer: ein absolutes Must-see.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.