STAND
AUTOR/IN
SWR3
Thomas Gottschalk
Nicola Müntefering
SWR3 Moderatorin Nicola Müntefering (Foto: SWR3)

Thomas Gottschalk hat in seiner Karriere schon so gut wie alles erlebt und gemacht – außer einen Podcast. Diese Lücke schließt er jetzt, zusammen mit SWR3-Moderatorin Nicola Müntefering.

Alle zwei Wochen treffen sich die beiden und sprechen über die Themen, die sie bewegen. Dabei ist Thomas Gottschalk wie immer: charmant, schlagfertig und witzig. Jeden zweiten Freitagmorgen findet ihr hier eine neue Folge des Podschalks.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Flieg’ weiter, Papagei!

    Dauer

    Zwei bunte Vögel. Der eine: ein Papagei, der andere: Thomas Gottschalk. Auf einem Balkon in Köln hat er ihn gesehen. Also der Papagei den Thomas. Und andersrum natürlich auch. Und plötzlich stand die Verbindung zwischen Mensch und Tier. Über das W-Lan der Gemeinsamkeiten. Passwortgeschützt. Und so schauten sie sich an, erst forschend dann verträumt, verglichen ihr Gefieder und konnten vermutlich beide den Schnabel nicht halten, wenn Sie dieses etwas plumpe Bild entschuldigen möchten. Gut, der Papagei war wohl eher ein Halsbandsittich. Davon gibt es eine ganze Menge in Köln. Aber was sind schon Namen im Showgeschäft? Dort, wo es mittlerweile mehr Papageien gibt als Publikum. Aber wir schweifen ab. Zurück zum Balkon. Einer der beiden bunten Vögel wird nun weiterfliegen. Und Nicola weiß auch schon, wer.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Satan, mein Mitbewohner

    Dauer

    Und nun, liebe Boulevardreporter*innen, die Fingerkuppen mit Melkfett eingeschmiert, hier kommt die nächste Schlagzeile: Thomas Gottschalk hat Pumps! Teure noch dazu. Gut, er hat sie nur, er trägt sie nicht. Aber was macht das für einen Unterschied in dieser Zeit? Schließlich langnasen die Verschwörungspinocchios in den Messengerdarkrooms ja offenbar auch darüber, dass Thomas Satanist sei. Weil er nicht nur Pumps, sondern auch ROTE Schuhe hat. So einfach ist das heute. Aber keine Sorge. Thomas ist abgehärtet. Das kurze aber intensive WG-Leben hat ihn hart gemacht. Mittlerweile kann er sogar wieder drüber sprechen. Und Nicola? Die guckt dann doch lieber mal kurz unter den Tisch. Keine roten Schuhe. Gottseidank! Und keine Pumps. Schade eigentlich.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Vom Glauben an die Wurschtigkeit

    Dauer

    Gebrannte Mandeln bleiben gerne zwischen den Zähnen hängen. Bei Thomas Gottschalk sind sie auch im Bewusstsein hängen geblieben. Diese eine Tüte Mandeln. Er kaufte sie frisch aus dem Rührkessel und band die Tüte am oberen Ende liebevoll zu. Dann stürzte er. Mit Mandeln ohne Absicht. Er stand auf, stellte erleichtert fest, dass Mandel und Mensch unverletzt waren und ging ins Hotel. Dort schloss er das Tütchen im Tresor ein. Und jetzt dauert es nur noch wenige Minuten, bis aus den süß umhüllten Samen des Mandelbaums in der fruchtbaren Erde des Gottschalkschen Bewussteins ein tief verwurzelter Baum der Erkenntnis wird. Gemeinsam klettern Nicola und Thomas bis in die Krone hinauf und blicken weit übers Tal. Allerdings nicht ohne eine gewisse Wurschtigkeit.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Champagnergärung im Blut

    Dauer

    Die Geschichtsbücher raus und neue Seiten rein geklebt! Es stehen Veränderungen an in diesem Land! Wer übernimmt für Dieter Bohlen, dem AstraZeneca der Castingshows? Und wer für Jogi Löw, dem Bundes-Placebo an der Außenlinie? Alle zeigen auf Thomas, aber der ist ja noch nicht mal geimpft. Also schnell zu den wirklich wichtigen Dingen. Thomas Gottschalk hatte einen Würstchenwärmer in der “Wetten, dass...?”-Garderobe. Einen Würstchenwärmer. Früher hat er da Würstchen rausgezogen, heute sind es Geschichten im Eigendarm. Und so sieht Nicola nach dem Podschalk-Anekdoten-Gotcha wieder aus wie ein Malervlies in der vierten Generation. Aber es steht ihr. Und am Ende einigen sich die beiden auf mittelscharfen Senf. Und einen Obstler.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Wenn nicht, is’ auch nicht schlimm

    Dauer

    Und dann hat das Quokka langsam die Quokkamütze abgezogen und drunter war: … schon vergessen. Thomas jedenfalls nicht. Aber der war auch verkleidet. Im Kostüm seiner eigenen Gedanken. Und so sitzt er im Podschalkstudio und berichtet Nicola vom Ergebnis seiner zweiwöchigen Grübelei: Die Promis sind nicht mehr die Promis. Da hat sich was verschoben. Also schnell die Rollos runter im Topmodel-Sommerhaus der Daily-Influencer-Stars! Thomas kommt mit der Abrissbirne! Und sobald sich der Staub gelegt hat, ist er plötzlich da: dieser eine Satz, der so vieles leichter macht im Leben...

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Weich um die Hüften

    Dauer

    Ist es Zufall, dass Sie das hier lesen? Oder Schicksal? Ist unsere Existenz gar die Summe von schicksalhaften Zufällen, die irgendein Mann (mit Bart) im Suppentopf der Vorsehung zusammen gerührt und mit dem Chilipulver des Lebens gewürzt hat? Thomas hat sich lange Gedanken über diese Frage gemacht, und er ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Nö. Und so wischt er mit dem Argumente-Ärmel über die Tischplatte, auf die Nicola so liebevoll ihre Zufallstheorien gelegt hat. Und legt stattdessen ein paar Anekdoten drauf. Was wollten Leonardo Di Caprio und seine Mutter im Haus der Gottschalks? Warum spricht Lionel Richie immer über einen Esel, wenn er Thomas trifft? Und welcher bestaussehende Hollywoodstar ist weich um die Hüften?

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Von Sinn und Unsinn

    Dauer

    Ja, die großen Philosophen. Aristoteles. Platon. Kant, Schopenhauer, … Moment, da fehlt noch einer, … ich hab’s gleich, … ach ja: Gottschalk. Thomas Gottschalk. Der große Denker und Unterhalter nimmt vor Nicolas faszinierten Augen sein Gedankenmesser vom Erfahrungswetzstein der Jahrzehnte, schneidet butterweich durch die Sinntorte des Lebens und findet: die Kirsche. Wir alle saugen endlich die Antworten auf, die uns so lange verborgen geblieben sind. Aber im Podschalk werden natürlich auch Plunderteilchen gereicht. Warum stand Thomas in Los Angeles plötzlich vor einem Oscar, hat ihn aber nicht genommen? Warum ist Jared Leto so traurig? Und warum lässt der Schlumpf den Hammer hängen?

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Frühzeitig ausweichen!

    Dauer

    Ventile öffnen, heute ist Druck im Kessel! Thomas muss sich was von der Seele reden. Also legt er sich auf die Podschalk-Couch, und Nicola hört erst mal zu. Fördert nach und nach zu Tage, was jahrzehntelang im dunklen Backstagebereich der Entertainerseele lag. So kommen zum Beispiel die Tanzschuhe ans Licht. Vom ersten Tanzkurs. Eine schlimme Erinnerung. Also raus damit, Thomas! Im Licht des Podschalks zerfällt zu Staub, was uns bedrückt.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Symphonie für Joghurtbecher und Alufolie

    Dauer

    Da ist er wieder! Dieser Mensch! Den wir jeden Tag treffen. Auf dem Weg zur Arbeit, beim Bäcker, beim Gassi gehen. Wir haben noch nie richtig mit ihm geredet. Aber er begleitet uns wie ein anonymer Sitznachbar im Zug unseres Lebens. Thomas ist mit seinem Zug ganz schön rumgekommen. Entsprechend voll ist es in seinem Abteil. Und während Nicola die Fahrkarten kontrolliert, erzählt Thomas die Geschichten seiner Mitfahrer. Und so erfahren wir, warum einer immer rief: “Thomas, halt mal ein Champagnerglas hoch!” Und eine anderer seit Jahrzehnten eine schwarze Kassette von ihm zurückfordert... Türen schließen und Podschalk hören.

  • podschalk-ard (Foto: SWR3)

    Podschalk Mit dem Wasserfall ins neue Jahr

    Dauer

    Die Luftschlangen aus der Bowle gefischt und angestoßen! Hier beginnt das neue Podschalk-Jahr! Und weil an Silvester nix war mit Böllerei, lassen wir einfach Thomas Gottschalk hochgehen. Geht ganz leicht. Man fragt ihn einfach, welche Vorsätze er fürs neue Jahr hat, entfernt sich rasch und: WUMMS! Schon explodiert er. So ein bisschen zumindest. Und Nicola sprüht verbales Schwarzpulver entgegen. Denn Thomas hat keine Vorsätze! Keinen einzigen! Nie gehabt! 70 Jahre nicht! Er trifft stattdessen Entscheidungen. Aber die verrät er uns nicht, verrät er Nicola, und dann verrät er sich und verrät sie doch. Ist ja schließlich der Podschalk. Und im Hintergrund rauscht der Wasserfall...

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Single an Weihnachten

    Dauer

    Zwei holde Knaben im lockigen Haar. Einer liegt in der Krippe, der andere steht vorm Christbaum. Einer der Knaben kann wesentlich besser reden (der vorm Baum) und rezitiert die Geschichte des anderen (der in der Krippe) nach Lukas (Lk 2,1–20). Das Tempo: Accelerando. Denn Geschenke gab es bei Gottschalks immer erst nach der Sendung. Also nach Thomas‘ Performance vorm Baum. Und dann dieses Lied. Dieses eine Lied, ohne das der Weihnachtsstern einfach nicht leuchten will. Thomas kann es Nicola heute noch vorsingen. Vorwärts, rückwärts und auf Latein. Es gibt also noch mehr als „Last Christmas“, das ist erfreulich. Und jetzt die Kelle tief in den Punsch, willkommen auf der Podschalk-Weihnachtsfeier! Am Ende wird Tom Hanks Hasenohren tragen. Versprochen.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Lebenswege

    Dauer

    Zehn Jahre ist das jetzt her. Und jeder kann sich dran erinnern. In einer „Wetten, dass…“-Show springt Samuel Koch mit Sprungfedern über fahrende Autos und verletzt sich dabei so schwer, dass er seitdem im Rollstuhl sitzt. Auch Thomas wird diesen Augenblick nicht vergessen. Im Podschalk erzählt er Nicola, wie er am Tag vor dem Unglück mit Samuel und dessen Vater über diese Wette gesprochen hat. Wie er die Probe erlebt hat. Und wie er mit der Frage umgeht, ob er eine Mitschuld trägt.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Streit um Schnee

    Dauer

    Thomas Gottschalk hat den Messias gesehen! Oder nein, das müssen wir anders schreiben. Thomas Gottschalk hat ein Messi-Ass gesehen! Er wollte mit ein paar Zigarren rüber zum berühmten Nachbarn und kaum geht die Haustür auf, fällt ihm auch schon der halbe Hausstand entgegen. So verrumpelt ist das Promihaus der Stars ja nicht mal nach einem Schrottwichtelabend mit den Ludolfs. Wir wollen hier natürlich noch nicht verraten, wem die Wimmel-Villa gehörte, nur so viel: Unter dem Anzug von Brioni trägt James Bond den Anzug von Jogging. Über Thomas‘ Promianekdote gießt Nicola noch zwei Eimer Farbe und obendrauf dekorieren die beiden mit Richtig-Streiten-Tipps aus über 100 Jahren Lebenserfahrung. Was das mit Schnee zu tun hat? Jetzt im Podschalk!

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    PODSCHALK Futur II

    Dauer

    Wir werden die neue Podschalk-Folge gehört haben. Futur 2 in seiner reinsten Form! Auf dieses Fossil der deutschen Grammatikgeschichte müssen Nicola und Thomas diesmal zurückgreifen. Die weltpolitische Lage zwingt sie dazu. Und so darf der engagierte Germanist diese Folge gerne als Auffrischungsimpfung gegen die fehlerhafte Kennzeichnung des Zukünftigen verstehen. Oder so. Aber das wird nicht alles gewesen sein (Futur II). Wir werden auch hören (Futur I), mit welcher täglichen Übung man Thomas schon im Kindesalter zum Moderator ausgebildet hat und warum er es keine 24 Stunden in einem Kloster ausgehalten hätte.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Der Brief auf dem Klo

    Dauer

    Die Hand tief in den Popcorn-Eimer des Nachbarn, jetzt werden Kinofilme gehamstert! Hat man auch länger was von als von Klopapier. Denn während das Vierlagige im Abfluss verschwindet, bleibt Zelluloidkonsum im Kopf. Bei Thomas schon ganz schön lange. Und so kramt er sie nach einem tiefen Eingriff in den neuronalen DVD-Schrank hervor: Seine Die-werde-ich-nie-vergessen-Filme. Wird es Nicola gelingen, Thomas‘ persönliche Top 3 noch um ein Roadmovie zu erweitern? Warum ist Thunfisch durch die Luft geflogen, ausgerechnet an dem Tag, als Thomas Gottschalk Hollywoodstar werden sollte? Und was hängt da für ein Brief auf dem Klo von Whoopi Goldberg? Herein in den Podschalk Kinosaal und das Ohr zur Leinwand gemacht.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Autokorrektur

    Dauer

    Optisch haben die echt was gemeinsam. Der Thomas Gottschalk und der James Bond. Allerdings nur, wenn sie im Auto setzen. Thomas hat sich nämlich mal so einen James-Bond-Wagen geleistet. Gebraucht. Also ganz schön gebraucht, denn wenn der Hobel mal lief, dann durfte man nicht mehr anhalten, sonst ist er ausgegangen. Und so fuhr James Gottschalk mal in LA unzählige Kreise im Parkhaus, weil vor der Ausfahrt ein langer Stau war. Anhalten konnte er ja nicht. Warum Thomas dabei fast den Schauspieler Ray Liotta umgefahren hätte, mit welchem anderen Wagen er einst ins Visier von Drogenfahndern geraten ist und warum es in Nicolas Auto immer viel zu eng ist, das jetzt im Podschalk...

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    PODSCHALK Mit Schnurres nach Neuland

    Dauer

    Diesmal ist irgendwie alles anders: Nicola allein im Studio, Thomas zwischen Schafsköttel und Pflaumen auf der Corona-Quarantäne-Wiese. Aber 2020 wundert uns ja sowieso nix mehr. Und so sprechen die beiden diesmal eben getrennt zusammen. Über den Oberschenkel von Madonna. Oder den richtigen Einstieg in die Badewanne. Und gewohnt anekdotensicher auch über die Sache mit dem Schnäuzer von Thomas. Wie der plötzlich in ein Mathebuch gekommen ist und da wahrscheinlich heute immer noch drin ist. Wer ihn findet, darf ihn behalten.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Höhenangst und Tradition

    Dauer

    Der Reinhold Messner hat schon einiges gesehen: Das Gipfelkreuz am Everest, den Yeti und – seltener zu beobachten als die Erstgenannten – einen weinenden Thomas Gottschalk. Die beiden waren auf Bergtour am Ortler in Südtirol. Für Reinhold wie der Gang zum Bäcker, für Thomas eine Nahtoderfahrung. Der Weg verengte sich auf 70cm, links und rechts der unverbaute Blick in die Tiefe. Da war Schluss. Mit der Bergsteigertradition hat es Thomas nicht so. Ist ihm zu hoch. Aber es gibt auch unter 1000 Metern einige Traditionen, an denen hält er fest. Und so erzählt er Nicola, bei welchem traditionellen Familiensong ihm die Tränen kommen (andere als am Berg), welche Traditionen man abschaffen sollte und wie man auf dem Oktoberfest Lederhosen trägt, ohne Lederhosen zu tragen.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    PODSCHALK Kritik am Papagei

    Dauer

    Wer den Kopf aus dem Fenster hält, der muss damit rechnen, dass er nass wird. Thomas hält die Locken seit Jahrzehnten raus, und er ist mehr als ein Mal nass geworden. Im Regen der Kritik. Welche Kritik ihn trifft, welche nervt und welche ihn gar nicht berührt, darüber redet er mit Nicola. Natürlich nicht sofort. Sonst wäre es kein Podschalk. Und so erfahren wir erst mal, warum Thomas einen riesigen Wohnwagen hatte, obwohl er campen hasst, in welcher Disziplin er Helmut Kohl geschlagen hat und wie Nicola in der Dusche einen Papagei kennenlernte.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Von Büchern, die wir lieben und anderen, die wir nicht verstehen

    Dauer

    Es war auf einem Sommerfest bei Andrew Lloyd Webber. Da ist Thomas vielleicht ins Schwitzen gekommen. Bei Herrn Lloyd Webber gibt es nicht nur Drinks, sondern traditionell auch Debatten. Zwei Menschen auf der Bühne. Der eine: Ein Bestseller-Autor. Der andere: Konnte plötzlich nicht mehr. Da musste Thomas einspringen. Mit flüchtigen Notizen auf einer Serviette. Und dann kommt auch noch Margaret Thatcher durch die Tür… Vielleicht haben ihm die Bücher geholfen, die er gelesen hat. Von Habermas bis “Schund-Bücher” ist alles dabei. Und vielleicht bald auch eins, dass ihm Nicola empfiehlt. Und plötzlich wird der Podschalk zum literarischen Duo.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Whalewatching am Würgauer Berg

    Dauer

    Zwischen Alltag und Urlaub lag der Würgauer Berg. Die Achterbahn des kleinen Mannes. Wer schon auf dieser kurvigen Strecke nicht alles bei sich behalten konnte, der war spätestens am Brennerpass so richtig leer. Vielleicht war es diese Erfahrung, die Thomas zu einem Urlaubsmuffel gemacht hat. Ausprobiert hat er viel, gefallen hat ihm wenig. Beim Whalewatching war kein Wal, die Safari fanden die Kinder langweilig. Aber es gibt eine Gegend, da will er unbedingt mal hin – und Nicola auch. Was wollen sie da machen? Warum hat sich Thomas‘ erste Urlaubsliebe 20 Jahre später bei seiner Mutter gemeldet? Und wie holt man sich Bettwanzen bei Bruce Willis?

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    PODSCHALK Den Gitarrenhals nicht voll kriegen

    Dauer

    Der Mann, der Thomas Gottschalk damals von Bühne ziehen wollte, trug Anzug und Krawatte. Einen Musikwunsch hatte er. Und offenbar wenig Zeit. Es blieb allerdings bei der Drohung. Thomas hat den Musikwunsch des Schlipsträgers einfach gespielt und den DJ-Abend körperlich unversehrt überstanden. Tolerant ist er nämlich, was Musikgeschmack angeht. Bis auf die Autofahrten mit seinem Sohn vielleicht. Da hört es schon mal auf. Im Auto hat auch Nicola ihre Erfahrung gemacht mit der Musik. Sie musste ihre Lieblingskassette mal aus dem Beifahrerfenster werfen. Was war denn da für Musik drauf? Wie kann man bei einem Kiss-Konzert einschlafen? Und bei welchem Schlagerstar bereut Thomas die vielen Witze, die er auf dessen Kosten gemacht hat?

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Sportlich auf der Protokollstrecke

    Dauer

    Eine Sprunggrube. Ein Junge mit Locken. Er läuft an, springt ab und fliegt über Kulmbach: 9 Meter 80, Weltrekord. Nicht schlecht für einen Schüler bei den Bundesjugendspielen. Trotzdem ist aus Thomas Gottschalk kein Spitzensportler geworden. Dafür hat er viele getroffen. Und plötzlich stellen Nicola und Thomas fest: Sie verehren beiden denselben Sportler. Mit dem kleinen Unterschied, dass er bei Nicola noch nicht auf dem Sofa saß. Wer ist der Mann? Warum hasst Thomas Anglerwesten? Und warum gibt es eigentlich keine Fortsetzung der Supernasen-Filme?

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Im gelben Kajak nach ganz oben

    Dauer

    Schlechte Nachricht: Thomas kann keinem von uns beibringen, wie man Showmaster wird – selbst wenn er wollte. Ihm hat das auch keiner gezeigt. Es gab Vorbilder im Radio und im Fernsehen, aber genau so werden wie die? Nö. Aus Thomas Gottschalk ist Thomas Gottschalk geworden – ohne Lehrmeister. Auf welchem Gebiet er sich mit Arnold Schwarzenegger vergleicht, warum David Hasselhoff ein guter Typ ist und wie er mit einem gelben Kajak die Menschen am Strand von Malibu unterhalten hat, das jetzt im Podschalk.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Fesselspiele und Sauce Hollandaise

    Dauer

    An der Nahtstelle zwischen den Jahrzehnten darf Thomas ruhig mal etwas ernster werden und darüber nachdenken, wie das so ist, das mit dem Älterwerden. Aber natürlich nicht zu ernst. Denn irgendwie kommen Thomas und Nicola auf ihre jüngeren Brüder. Warum es Thomas’ Bruder Christoph plötzlich die Beine wegzieht und Nicolas Bruder immer noch mit den Armen flattert, das jetzt im Podschalk. Plus: ein Lied von Arnie und ganz viel Spargel.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Der Agent mit 80 Paar Schuhen

    Dauer

    Vor dem Finanzamt in Kulmbach steht ein Junge. Er trägt einen langen Mantel. Und eine Pistole. Kaliber: Erbsenpistole. Es ist Thomas Gottschalk. Oder Jerry Cotton. Je nachdem. Agent sein hat er damals immer gespielt. Allerdings nicht, um die Erbsendienstwaffe tragen zu dürfen. Es ging um den Mantel. Diesen langen Mantel, den sonst im Ort niemand getragen hätte. Und da fing das an mit Thomas und den besonderen Klamotten, die irgendwie nur er tragen darf. Was er allerdings nie anziehen würde, warum er neue Outfits am liebsten im Aufzug anprobiert und wie er an den legendären Schottenrock gekommen ist, den er mal bei „Wetten, dass…“ getragen hat. Jetzt im Podschalk!

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Ein Appletini auf die Freundschaft!

    Dauer

    Zwischendurch immer mal wieder was Grünes – das ist gesund. Thomas hat das Grüne allerdings am liebsten im Glas: als Appletini. Ist nicht immer ganz einfach, in Deutschland an seinen Lieblingsdrink zu kommen. Aber irgendwie kriegt doch immer einen gemixt. Und den trinkt er dann auf die Freundschaft. Wen zählt Thomas zu seinen Freunden? Warum passt Freundschaft besser in unsere Gesellschaft als Liebe? Und wie rettet man ein Entenküken aus dem Gulli? Am Ende des Podschalks weiß jeder, wie das geht. Darauf einen Appletini!

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Der geheime Schrank und die Zeugung von Beate

    Dauer

    Niemand kann ihn aufschließen. Nur Thomas Gottschalk hat den Schlüssel. Und den gibt er niemals her. Denn im geheimen Schrank sind alle Sachen, die er zum Überleben braucht. Zum Beispiel eine dunkle Fliege. Wenigstens verrät Thomas jetzt endlich, wo der geheime Schrank steht. Nur so viel: Barbara Becker stand schon mal davor. Natürlich ohne Schlüssel.

    Fernsehlegende Frank Elstner meldet sich auch im Podschalk. Und muss ein bisschen schimpfen.

    Und dann ist da noch die Sache mit der Zeugung von Beate. Thomas Gottschalk war dabei. Irgendwie.

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Zu Hause bleiben in Coronazeiten

    Dauer

    Einige Menschen haben momentan viel freie Zeit zur Verfügung. Aber was macht man mit der unfreiwillig gewonnenen Zeit? Für Thomas Gottschalk ist so viel Zeit eher Fluch als Segen. „Ich bewundere diese Menschen, die sich stundenlang mit Kartenspielen über Wasser halten können. Ich sitze lieber schweigend in der Ecke.“

  • Podschalk (Foto: SWR3)

    Podschalk Fasten / Verzicht – „Ich bin immer etwas skeptisch, wenn solche Totalverweigerer dich belehren wollen!“

    Dauer

    Nach der Karnevalszeit kommt – ganz klar – die Fastenzeit. Für Thomas Gottschalk kein einfaches Thema. Vor allem ist es für ihn aber ein Thema, das heutzutage nichts mehr mit seinem Ursprung zu tun hat. Er selbst findet: „Der Grund zu fasten ist heute eine Willensentscheidung und keine Entscheidung mehr, die irgendeinem Glauben geschuldet ist.“

Meistgelesen

  1. Spendenmöglichkeiten Erdbeben in der Türkei und in Syrien: So kannst du helfen!

    Die Erdbeben in der Türkei und Syrien haben zu vielen Todesopfern geführt, Tausende sind verletzt und werden noch vermisst. Viele wollen jetzt helfen oder spenden. Was ihr tun könnt, erfahrt ihr hier.

  2. Erdbebenkatastrophe in der Türkei und Syrien „Kann mich irgendjemand hören?“ – Verzweiflung, Kälte und immer mehr Tote

    Sie graben mit bloßen Händen nach ihren Angehörigen, es ist bitterkalt: Kaum in Worte zu fassen ist die derzeitige Situation in den Erdbebengebieten. Und die Zahl der Toten steigt und steigt.

    Die Morningshow SWR3

  3. Landkreis Rastatt

    „Hätte eigentlich hochgehen müssen“ Rastatt: Baggerfahrer kutschierte Weltkriegsbombe unbemerkt herum

    Am frühen Samstagmorgen war die Bombe kontrolliert gesprengt worden. Jetzt hat die Polizei die Vorgeschichte dazu bekannt gegeben. Sicher ist: Einige hatten großes Glück.

    MOVE SWR3

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Ukraine soll bis zu 178 Leopard-1-Panzer erhalten

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  5. Kreis Altenkirchen

    Experten vermuten Tiersammel-Sucht Frau in Rheinland-Pfalz hortet 800 Ratten – Behörden schreiten ein

    Nachbarn hatten das Veterinäramt alarmiert. Viele der Aberhundert Ratten waren auch noch trächtig. Die Rattenbesitzerin selbst sah kein Problem.

    NOW SWR3

  6. Tabaksteuer vs. Gesundheitssystem Kosten Raucher den Staat wirklich mehr Geld als er an ihnen verdient?

    Neuseeland hat künftigen Generationen das Rauchen verboten. Einige fordern das auch in Deutschland. Nicht zuletzt weil Rauchen das Gesundheitssystem viel Geld kostet. Aber stimmt das überhaupt?

    MOVE SWR3