Stand:

Nach der Aufregung um die Terrorwarnung bei Rock am Ring wurde es ruhiger. Zehntausende Fans haben laut Polizei eine friedliche Nacht in den Zelten verbracht.

Polizisten durchsuchen Festivalgelände; Foto: dpa/picture-alliance
dpa/picture-alliance

„Aus polizeilicher Sicht verlief die Nacht ohne besondere Vorkommnisse“, sagte ein Sprecher der Polizei in Koblenz am Samstagmorgen. Beamte hatten nach der Unterbrechung des Festivals das Gelände durchsucht und am Samstagmorgen damit weitergemacht. Mittlerweile ist klar: Das Festival geht weiter. Bei Twitter widersprach die Polizei Gerüchten, Besucher dürften den Zeltplatz nicht verlassen.

Bei Instagram haben Rock-am-Ring-Besucher viele Bilder vom Festivalgelände gepostet – die Stimmung schwankt dabei zwischen „was für eine kranke Welt“ und „die Party geht weiter“.

A post shared by Sascha Rieck (@slimsash88) on

A post shared by Marv. (@marvin_ma89) on