Die fünf Jungs aus Chemnitz stellten bei Rock am Ring ihr drittes Album vor. „Keine Nacht für Niemand“ heißt es und passend zum roten Cover zappelten Kraftklub in roten Jacken auf der Crater Stage.

 zu den Fotos

Nach der Terrorwarnung sagte Campino am Samstag im SWR3 Interview: „Wenn wir Volksfeste unterlassen, dann wird der Terror dadurch nicht aufhören. Dann werden sich andere Ziele gesucht und es wird weiter wehtun. Wir führen unser Leben so weiter, wie wir es gewohnt sind. Erschrecken lassen wir uns nicht.“ Und im alten Stile rockten die Headliner dann am Samstagabend die Volcano Stage.

 zu den Fotos

Die Band Welshly Arms aus Cleveland vereint ihre Liebe zum Blues mit Rhythm und Soul sowie gutem alten Rock 'n' Roll. Das Ergebnis: Ein frischer Throwback-Sound. Welshly Arms, das sind Sam Getz, Brett Lindemann, Jimmy Weaver, Mikey Gould sowie Bri und Jon Bryant. Und so war das Konzert...

 zu den Fotos