SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

In Spanien kommen mehr Migranten an als in Italien

In Spanien sind in diesem Jahr bereits mehr Migranten angekommen als in Italien. Das hat die Internationale Organisation für Migration in Genf mitgeteilt. Bis Mitte Juli hätten gut 18.000 Migranten die spanischen Küsten erreicht, ihre Zahl habe sich im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres verdreifacht. Gleichzeitig sank nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex die Zahl derjenigen deutlich, die illegal über Italien einreisten. Die italienische Regierung hatte ihren Kurs in der Flüchtlingspolitik verschärft. Innenminister Matteo Salvini verweigerte mehreren Rettungsschiffen die Einfahrt in einen Hafen. Nach offiziellen Zahlen sind in diesem Jahr auf dem Mittelmeer bereits 1.400 Migranten ums Leben gekommen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

Klage wegen Nitrat im Grundwasser

Dem Oberverwaltungsgericht Berlin liegt eine Klage der Deutschen Umwelthilfe wegen der Nitratbelastung im Grundwasser vor. Die Organisation teilte mit, die im vergangenen Jahr verschärfte Düngeverordnung reiche nicht aus, um in absehbarer Zeit unter die EU-Grenzwerte zu kommen. In der Bundesregierung sei kein politischer Wille zu sehen, das Thema noch einmal anzufassen, so DUH-Geschäftsführer Sascha Müller-Kraenner. Grund für die Nitratbelastung im Grundwasser ist vor allem der Einsatz von Düngemitteln in der Landwirtschaft. Deutschland hat deshalb Ärger mit der EU-Kommission. Außerdem klagen Wasserversorger, dass es immer schwieriger wird die Qualität des Trinkwassers zu garantieren.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

Russland muss Pussy Riot entschädigen

Wegen des Platzsturms beim WM-Finale in Moskau müssen vier Frauen von „Pussy Riot"“ ins Gefängnis – und zwar für 15 Tage. Mit der Aktion wollten sie gegen Präsident Putin protestieren. Für einen ähnlichen Fall, der schon länger zurückliegt, muss Russland jetzt „Pussy Riot“-Musikerinnen entschädigen. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte heute entschieden.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

Lifeline-Kapitän erhält Europa-Preis der Bayern-SPD

Der Kapitän des Flüchtlings-Hilfsschiffes „Lifeline“ erhält den Europa-Preis der bayerischen SPD. Die mit 2.500 Euro versehene Auszeichnung soll Ende Juli an Claus-Peter Reisch übergeben werden. Mutige Menschen wie er hielten die Werte am Leben, für die unsere Gemeinschaft stehe, sagte SPD-Landeschefin Natascha Kohnen. Die "Lifeline" hatte im vergangenen Monat 234 Flüchtlinge vor der libyschen Küste gerettet. Erst nach tagelangem Warten durfte das Schiff in Malta anlegen. Reisch muss sich vor Gericht verantworten, ihm wird unter anderem vorgeworfen, ein nicht ordnungsgemäß registriertes Schiff gesteuert zu haben.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

Automatisierte Geldverwalter im Visier von Verbraucherschützern

Verbraucherschützer fordern schärfere Regeln für automatisierte Geldverwalter im Internet. Die Qualität der noch recht neuen Instrumente sei für Anleger schwer zu beurteilen und teilweise zweifelhaft, sagte eine Sprecherin des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen. Man müsse nachvollziehen können, was Algorithmen bei der Geldanlage wie entscheiden. Die Finanzaufsicht BaFin solle entsprechend tätig werden. Bei Anlage-Robotern geben Sparer an, welche Anlagezeiträume und welche Risikoneigung sie haben. Danach wird das Geld über Fonds, Aktien, Anleihen oder Immobilien investiert. Zurzeit gibt es in Deutschland etwa 30 Anbieter.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

Israel verhängt vorübergehenden Lieferstopp gegen Gaza

Israel liefert bis Sonntag keinen Treibstoff nach Gaza. Das israelische Verteidigungsministerium begründet das mit den andauernden Angriffen der Hamas. Außerdem dürfen palästinensische Fischer bei ihren Fangtouren nur noch halb so weit auf das Mittelmeer rausfahren. Die Hamas nennt Israels Entscheidungen ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“. Nach heftigen Konflikten am Wochenende gilt aktuell eine Waffenruhe. Militante Palästinenser haben aber dennoch weitere Geschosse auf Israel gefeuert.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Juli 2018

Deutlich mehr Fairtrade-Handel

Der „Faire Handel“ hat im vergangenen Jahr Produkte im Wert von 1,5 Milliarden Euro verkauft. Das waren etwa 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Innerhalb eines Jahrzehnts hat sich der „Faire Handel“ sogar verfünffacht. Weltläden und Eine-Welt-Gruppen verkaufen nur einen Bruchteil der Waren. Die meisten werden mit dem Fairtrade-Produktsiegel zum Beispiel in Supermärkten vertrieben. Etwa ein Drittel des „Fairen Handels“ entfällt auf Kaffee.

Meistgelesen

  1. Vor zehn Jahren das Phänomen im Kino: Mamma Mia! Eine Braut, drei mögliche Väter und die größten Hits von ABBA – Kino zum Mitsingen und Mittanzen. Mit viel Selbstironie und der B-seite des Abba Best-of Albums kommt jetzt Mamma Mia! – Here We Go Again.

     mehr...
  2. Du willst wissen, wie du SWR3 in deinem Ort empfangen kannst? Dann bist du hier richtig. SWR3 ist per UKW, Kabel, Satellit, Digitalradio (DAB+) und per Web empfangbar.

     mehr...

Auf euren letzten Urlaubsfotos ist das Meer nicht blau oder der Schnee nicht weiß genug? Kein Problem! Mit diesen kostenlosen Apps für Android und iOS pimpt ihr in wenigen Minuten jedes Lieblingsfoto.

 mehr...

SWR3-Moderator Kristian Thees hat früher mit Anke Engelke zusammen Radio gemacht und ruft sie jetzt regelmäßig aus seiner Sendung an. Worüber die beiden dann plaudern, hört ihr im SWR3-Podcast „Wie war der Tag, Liebling?“

 mehr...

Das SWR3 Topthema ist der tägliche Info-Schwerpunkt in der SWR3 Nachmittagsshow – immer gegen 17:40 Uhr in SWR3 und auf SWR3.de. Damit seid ihr in vier Minuten bestens informiert über die wichtigen Themen.

 mehr...

Die SWR3-Witzküche arbeitet unentwegt an eurer guten Laune und liefert euch mit dem SWR3-Gag des Tages die besten Comix im Abo: Sachen, die Lachen machen – zum Nachkichern und Mitnehmen.

 mehr...

Die besten Gags, aktuelle Dokus oder den neusten Radio-Tatort – unterwegs hören oder daheim? Das ist ganz einfach mit der ARD Audiothek. Sowohl für Android-Handys als auch fürs iPhone steht die App kostenlos zum Runterladen in den App-Stores bereit.

 mehr...