SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

Sachsens Regierungschef Tillich tritt zurück

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich von der CDU tritt im Dezember zurück. Das hat er am Nachmittag in Dresden angekündigt. Er gibt auch seinen Posten als Landesvorsitzender der CDU auf. Tillich sagte am Nachmittag, Sachsen stehe vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Dafür seien neue Antworten wichtig. Tillich war nach der Bundestagswahl im September unter Druck geraten, weil die AfD in Sachsen die meisten Stimmen bekommen hatte. Die CDU wurde zweitstärkste politische Kraft. Nachfolger Tillichs in beiden Ämtern soll der Generalsekretär der sächsischen CDU werden.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

Schweizer Bundesrat für Olympia-Bewerbung

Der Schweizer Bundesrat unterstützt die Werbekampagne der Stadt Sion, die Olympischen Winterspiele 2026 auszurichten. Die Regierung hat beschlossen, rund sieben Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Sollte der Ort im Kanton Wallis vom Internationalen Olympischen Komitee die Zusage bekommen, will die Schweizer Regierung rund 870 Millionen Euro bereitstellen. Das Schweizer Olympische Komitee will die Bewerbung im kommenden Frühjahr offiziell beim IOC einreichen. Möglich ist allerdings, dass Gegner genügend Unterschriften für eine Volksabstimmung sammeln werden. In Graubünden hatten Bewohner eine Bewerbung für 2026 abgelehnt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

EU gibt Geld für den Terrorschutz

Die EU-Kommission stellt für den Kampf gegen Terrorangriffe rund 118 Millionen Euro zur Verfügung. Damit sollen Städte und Kommunen Konzepte entwickeln, wie sie sich besser vor Anschlägen schützen können. Aus Brüssel heißt es, das sei angesichts der vergangenen Anschläge in Barcelona, London, Manchester oder Stockholm wichtig geworden. Ziel der Sicherheitskonzepte müsse jedoch sein, den offenen Charakter der Orte und die europäische Lebensweise zu erhalten. Außerdem sollen die Sicherheitsbehörden der EU-Länder enger zusammenarbeiten.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

Studenten in Notunterkünften

Wegen der akuten Wohnungsnot müssen in Baden-Württemberg viele Studenten in Notunterkünften untergebracht werden. Die Quote für Wohnheimplätze liege zwar über dem Bundesdurchschnitt, sagt das Wissenschaftsministerium. Der Druck, bezahlbaren Wohnraum zu finden, steige aber vor allem in den Ballungsgebieten weiter an. Ministerin Theresia Bauer (Die Grünen) ruft Wohnungsbesitzer dazu auf, auch an Studenten zu vermieten.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

Haftstrafe wegen Laserpoint-Angriffs

Wegen einer Laserpointer-Attacke auf einen Polizeihubschrauber muss ein 22-jähriger Mann für eineinhalb Jahre in Haft. Ein Amtsgericht in Berlin hat den Mann unter anderem wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr verurteilt. Bei einem solchen Angriff seien katastrophale Konsequenzen möglich, hieß es in der Begründung. Der 22-Jährige hatte bei Straßenkrawallen eine Hubschrauberbesatzung fast eine Minute lang mit einem grünen Laserstrahl zu blenden versucht.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

US-Milliardär übergibt Vermögen an Stiftung

Der US-Milliardär George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seiner Stiftung für Demokratie, Menschenrechte und Pressefreiheit überlassen. Sie bekommt nach US-Medienberichten umgerechnet gut 15 Milliarden Euro. Damit wird die Stiftung zur zweitreichsten Nichtregierungsorganisation in den USA hinter der Stiftung von Microsoft-Gründer Gates. Der in Ungarn geborene Soros gilt auch als scharfer Kritiker des ungarischen Ministerpräsidenten Orban.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2017

EuGH: Einheitliche Mindestgröße diskriminierend

Der Europäische Gerichtshof hält Mindest-Körpergrößen als Voraussetzung für den Polizeidienst für diskriminierend. Geklagt hat eine Frau aus Griechenland. Wer dort Polizist oder Polizistin werden möchte, muss mindestens 1 Meter 70 groß sein. Sie argumentierte, die Vorschrift diskriminiere Frauen, weil diese von Natur aus oft kleiner seien als Männer. Das sahen die Richter am EuGH genauso. Ihrem Urteil zufolge benachteiligen Mindestgrößen viel mehr Frauen als Männer. Vorgaben dieser Art seien nur unter sehr strengen Voraussetzungen zulässig.

SWR3-Moderator Kristian Thees hat früher mit Anke Engelke zusammen Radio gemacht und ruft sie jetzt regelmäßig aus seiner Sendung an. Worüber die beiden dann plaudern, hört ihr im SWR3-Podcast „Wie war der Tag, Liebling?“

 mehr...

Das SWR3 Topthema ist der tägliche Info-Schwerpunkt in der SWR3 Nachmittagsshow – immer gegen 17:40 Uhr in SWR3 und auf SWR3.de. Damit seid ihr in vier Minuten bestens informiert über die wichtigen Themen.

 mehr...

Die SWR3-Witzküche arbeitet unentwegt an eurer guten Laune und liefert euch mit dem SWR3-Gag des Tages die besten Comix im Abo: Sachen, die Lachen machen – zum Nachkichern und Mitnehmen.

 mehr...