Autor
Michael Haas
Michael Haas; Foto: SWR3
Stand:

Es begann mit einem Wohnungseinbruch bei Kommissarin Lenski und betraf am Ende das ganze Land. Unsere Gesellschaft, unser Zusammenleben – alles wurde in einem sehr gut gemachten Krimi in Frage gestellt, sagt SWR3-Redakteur Michael Haas.

Die ständige Angst

Fernseher weg, Fahrrad weg und dann noch im Schlaf gefilmt. Nach einem Einbruch fühlt sich Olga Lenski in ihrer Wohnung nicht mehr sicher. Immerhin muss sie auch an ihre kleine Tochter denken.

Lenski macht sich auf die Suche nach einem sicheren Ort und stößt auf einen kleinen Hof irgendwo auf dem Land. Aussteiger Lennard nimmt sie dort auf, denn auch er kennt das Gefühl, nicht sicher zu sein. Deshalb ist er vorbereitet. Er gehört zu den sogenannten Preppern, die sich auf den Zusammenbruch der Zivilisation vorbereiten. Lennard zum Beispiel hortet Vorräte, hat seinen Keller zum Bunker umgebaut und sich bewaffnet. Sein Gewehr wird allerdings bald zum Problem für ihn. Denn im Wald wird seine Frau erschossen aufgefunden. Natürlich denkt die Polizei, der seltsame Kautz könnte etwas mit ihrem Tod zu tun haben.

Intelligenter Polizist. Ich weiss gar nicht, ob ich das nicht beängstigender finde als’n dummen.

Aussteiger Lennard

Szenenbild auf Polizeiruf 110 - Demokratie stirbt in Finsternis; Foto: rbb/Oliver Feist

Kriminalhauptkommissar Adam Raczek (Lucas Gregorowicz, re.) will herausfinden, wer für den Einbruch bei seiner Kollegin, Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon) und ihrer Tochter Alma (Aennie Lade) verantwortlich ist.

rbb/Oliver Feist

Polizeiruf mit Tiefe

Am Sonntag erwartet uns ein Polizeiruf mit dem Anspruch, die großen Themen unserer Zeit zu behandeln. Die Unterdrückung der dritten Welt durch unser Konsumverhalten etwa. Denn keiner hier mache sich Gedanken darum, wie viel Wasser in Afrika gebraucht wird, um für uns im reichen Europa Avocados anzubauen, sagt zum Beispiel die Tochter des Aussteigers.

Oder der Glauben an ein ewiges Wirtschaftswachstum. „Die Lösung könnte ein Null-Wachstum sein. Also weniger kaufen als mehr, damit sich die natürlichen Ressourcen erholen können“, so Leonhard. Aber auch ureigenste menschliche Bedürfnisse werden behandelt: Freiheit – was dürfen wir, was dürfen andere. Vertrauen – wem vertrauen wir und wie wichtig ist das? Dieser Polizeiruf hat eine beeindruckende Tiefe und eine große Gedankenvielfalt. 

Es lohnt sich

Ein Polizeiruf, in allen Belangen überzeugend, wenn man sich drauf einlässt und bereit ist die Moralkeule auch mal auszuhalten. Für einen anspruchsvollen und berührenden Film gibt es volle Punktzahl: fünf von fünf Elchen.




Autor
Michael Haas
Autor
SWR3