Autor
Stefan Hoyer
Stefan Hoyer; Foto: SWR3
Stand:

Ausnahmezustand bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen: Ein Unbekannter hat in vier verschiedenen Städten Polizisten ermordet. SWR3 Tatort-Checker Stefan Hoyer ist begeistert, weil es jede Menge Überraschungen gab und weil dieser Tatort fast ohne Drehbuch ausgekommen ist.

In einem leerstehenden und komplett abgeriegelten Hotel sollen sieben Ermittler aus ganz NRW eingeschworen werden. Sie sollen zu einem schlagkräftigen Team geformt werden, dass die Morde schnell aufklärt. Mit dabei sind auch drei gute Tatort-Bekannte: Die Hauptkommissare Faber und Böhnisch aus Dortmund, sowie aus Münster Oberkommissarin Nadeshda Krusenstern.

Dass ihr polizeilich top seid, davon gehen wir aus, sonst wärt ihr alle nicht hier. Und dass ihr nicht teamfähig seid, davon gehen wir auch aus, sonst wärt ihr nicht top.

Diese Ansage hat die Ermittler erst einmal geerdet. Gesagt hat es Team-Coach Martin Scholz, gespielt von Bjarne Mädel. Er soll herausfinden, wer am besten mit wem kann. Das macht er nicht allein, sondern mit seinem Bruder, der ist auch Team-Coach – gespielt wird er von Charly Hübner.

Was wir herausgefunden haben in der Vorbereitung ist, dass sich keiner von ihnen als Leader eignet und das ist ziemlich dramatisch. Weil ohne Leader kommst du mit einer Truppe nicht weit. Wir müssen jetzt herausfinden, ob irgendeiner von seinem ganzen Narzissmus runterkommt und die Truppe führen will.

Szenenbilder aus dem Tatort

Tatort „Das Team“; Foto: WDR/Tom Trambow
WDR/Tom Trambow

Spannung auch ohne Drehbuch

Auch das hat gesessen und es wirkt nochmal mächtiger, weil die anderen Schauspieler sich jetzt etwas einfallen lassen müssen, um zu reagieren. Es gibt ja kein Drehbuch – jeder einzelne hat nur seine Infos zum eigenen Charakter und eine grobe Richtung, in die sich der Fall entwickeln soll. Ohne viel zu spoilern, das ist echt brillant was dabei für Dialoge rausgekommen sind.

So sitzen die nun also in dem Hotel zusammen, sollen ihr Innerstes nach außen kehren, machen so ein paar Teambuilding-Spielchen, erzählen sich alles Mögliche …

Idee + Mut + Ergebnis = TOP

Lasst euch überraschen. Mit höchster Wahrscheinlichkeit werdet ihr mit großen Augen zuschauen und nicht glauben, was ihr seht. Dieser Tatort ist fesselnd. Am Ende denkst du: dass so etwas dabei rauskommt, obwohl kein richtiges Drehbuch da ist – WOW! Das zeigt aber auch, wie genial die Auswahl der Schauspieler war.

Von mir bekommt dieser Tatort für die Idee, den Mut ihn umzusetzen, und das Ergebnis 5 von 5 Elchen.

Autor
Stefan Hoyer
Autor
SWR3