STAND
AUTOR/IN

Und vor allem: Endlich wieder da, denn zwei Jahre lang war Maria Furtwängler als Kommissarin untergetaucht. Nun packt sie ein recht brutales Thema an. Der Film ist natürlich in der ARD Mediathek noch zu sehen. Lohnt das Einschalten?

Szenenbilder Tatort „Der sanfte Tod“

Szenenbild Tatort „Der sanfte Tod“ (Foto: NDR/Christine Schroeder)
Kommissarin Lindholm (Maria Furtwängler) mit Schlachthofbesitzer Jan-Peter Landmann (Heino Ferch) nach einer Reifenpanne. Im Hintergrund Leibwächter Müller (Marko Dyrlich). NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Charlotte Lindholm bei ihren Ermittlungen. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Jan-Peter Landmann und Neffe Martin Landmann (Sebastian Weber). NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Frau Bär (Bibiana Beglau) und Charlotte Lindholm hören Geschrei im Hause Landmann. Bild in Detailansicht öffnen
Janzen (Oliver Stokowski) mit seinem Zuchteber. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Die Kommissarin hat ein mulmiges Gefühl beim Anblick der Schweine. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Maria Furtwängler ist Kommissarin Charlotte Lindholm. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Charlotte Lindholm sitzt in der Klemme. Clemens Müller will die Kommissarin endgültig ausschalten. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Die Kommissarin ermahnt ihren Kollegen Lurz (Philipp Weggler), respektvoller mit Kollegin Bär umzugehen. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Landmann und Lindholm werden von Müller überrascht. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Kommissarin Lindholm mit ihrer Kollegin Bär. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Charlotte mit Mutter Annemarie (Kathrin Ackermann) und Sohn David (Neven Metekol). NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Bibiana Beglau ist Kollegin Frau Bär. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Die Kommissarin hofft bei den bulgarischen Mitarbeitern auf Mithilfe. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen
Stella Landmann (Ricarda Zimmerer) verlässt vorerst das Haus ihres Vaters. NDR/Christine Schroeder Bild in Detailansicht öffnen

Ein ganz ganz wichtiger Wurst-Hersteller ist auf dem Heimweg in seinem Auto. Und zack, schon ist es passiert, ein Mord. Allerdings wird nicht er, sondern versehentlich jemand anders erschossen. Schon die ersten Szenen ziehen gnadenlos in diesen Tatort rein. Es beginnt also schon sehr spannend.

30 Minuten Orgasmus

Szenenbild Tatort „Der sanfte Tod“ (Foto: NDR/Christine Schroeder)
Janzen (Oliver Stokowski) mit seinem Zuchteber. NDR/Christine Schroeder

Wenns um die Wurst geht, darf natürlich ein Öko-Bauer nicht fehlen, der den Wurst-Fabrikanten nicht leiden kann. Er hat alles schon erlebt und erzählt in sehr krassen Bildern, was Tierhaltung heute auch bedeutet: Alpträume, weil er tausenden Schweinen die Hoden rauspulen musste und noch krasser: „Der Orgasmus von einem Schwein dauert 30 Minuten, wussten Sie das?“

Ne, also ich nicht. Ganz ehrlich: Man muss hart im Nehmen sein bei diesem Tatort, der uns vor Augen führt, wie lässig und cool und unverschämt wir alle mit dem Tierleiden umgehen. Das zeigt auch ein Dialog bei Furtwänglers (also Lindholms) zu Hause:

14-jährige: „Wenn ich in einen Schlachthof gehen würde, könnte ich danach sicher noch Fleisch essen. Ich habe auch schon ein KZ gesehen, das hat mir auch nichts aus gemacht.“

Böses Fleisch - Gutes Fleisch

Szenenbild Tatort „Der sanfte Tod“ (Foto: NDR/Christine Schroeder)
Stella Landmann (Ricarda Zimmerer) verlässt vorerst das Haus ihres Vaters. NDR/Christine Schroeder

Hört sich ja eigentlich nach einem ausgelatschten Thema an, aber der Furtwängler-Tatort dreht ordentlich auf. Er bringt tolle Atmo in vielen spannenden Szenen. Und viele Fakten, die oft gnadenlos deutlich rübergebracht werden.

Der Tatort ist von vorne bis hinten sehenswert. Er kann hart sein, aber auch sehr lustig. Er schafft es wirklich, uns mit dem ewigen „Fleisch-Tiere-Thema“ gerade eben nicht zu langweilen. Die Szenen, Kamerafahrten, die Musiken sind toll. Er bietet sogar eine Romanze.

Das wird ein guter Tatort-Abend.

  1. Das hat Folgen fürs Weltklima Alarmsignal aus Sibirien: Permafrostboden taut auf

    Eigentlich sollte der Permafrostboden im russischen Sibirien immer gefroren sein. Eine Hitzewelle lässt ihn auftauen und versumpfen. Mit schlimmen Folgen für das Klima der Erde.  mehr...

  2. Covid-19 Welche Langzeitfolgen hat das Coronavirus für unseren Körper?

    Covid-19 scheint mehr als nur eine Lungenkrankheit zu sein: Manche Corona-Genesene klagen über Müdigkeit, Geschmacksverlust und Kurzatmigkeit. Die Langzeitfolgen werden jetzt in einem Projekt erforscht.  mehr...

  3. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  4. Die SWR3 Auszeit – Wellness für Eltern Ihr seid Eltern im Corona-Stress? Wir schicken euch ins Wellness-Wochenende

    Sauna, Massagen und pure Entspannung: Das haben gestresste Eltern in der Corona-Zeit wirklich verdient! SWR3 schickt euch in die Wellness-Auszeit! Hier erfahrt ihr, wie es funktioniert.  mehr...

  5. Ticker zum Coronavirus Ausfall von Pauschalreisen - Veranstalter dürfen Gutscheine anbieten

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  6. Cash für die stornierte Reise Gutscheine statt Urlaub: Das müssen Kunden beachten

    Die Corona-Pandemie hat die Reisebranche in die Krise gestürzt – und die Urlaubspläne vieler Menschen zunichte gemacht. Gutscheine sollen die Branche jetzt retten. Das müssen Kunden beachten.  mehr...