STAND
AUTOR/IN
Stefan Scheurer
Stefan Scheurer (Foto: SWR3)
SWR3

Batic und Leitmayr überraschen immer wieder aufs Neue. Dieses Mal blicken sie in ihre Hippie-Vergangenheit. Immer und immer wieder. Und nochmal. Ob das gut geht?

Es ist Nacht in München. In einer Unterführung gibts einen kleinen Streit zwischen Drogendealer und Junkie. Ein Messer beendet die Situation. Keiner stirbt, aber der Dealer landet schwer verletzt im Krankenhaus, Franz Leitmayr ermittelt und bekommt eine Überraschung serviert: Der Dealer und er kennen sich!

In Portugal haben die beiden vor 35 Jahren mit einer Freundin wilde Nächte durchgemacht. Als Hippies unterwegs, jung, frei, jeder mit jedem – aber ein Dreier hält ja selten sehr lange.

Szenenbilder Tatort München – Die ewige Welle (Foto: BR/Hendrik Heiden)
Flashback: Drei Hippies in Portugal. Doch die Freundschaft hält nicht lange. Franz Leitmayr ist derjenige, der den Kontakt zu den beiden anderen abbricht. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Gemeinsam mit Frida verbrachten Leitmayr und sein Kumpel Mikesch einen aufregenden Sommer zu dritt am Strand eines portugiesischen Fischerorts. 35 Jahre ist das her. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Zurück im heutigen München: Der Eisbach ist berühmt für seine Welle und fordert den Surfern einiges ab. Surfer Robert Kraut ist angespannt, als er an der Reihe ist. Er ist der Schützling von Mikesch. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Für den Surfer und Lebenskünstler Mikesch wird diese Nacht nicht ohne Folgen bleiben. Bei einer Messerattacke wird er schwer verletzt. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Er ist überrascht, als er im Krankenhaus auf Kommissar Franz Leitmayr trifft. Die beiden waren in den 80er-Jahren eng befreundet. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Trotz der gemeinsamen Vergangenheit flüchtet Mikesch vor Leitmayr aus dem Krankenhaus. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Schwer verwundet, versucht er sein Gepäck zum Zielort zu bringen. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
Nach Jahrzehnten, in denen sie sich nicht gesehen haben, müssen sie nun wieder miteinander sprechen. Leitmayr und Frida. BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen
BR/Hendrik Heiden Bild in Detailansicht öffnen

Katz-und-Maus-Spiel durch München

Leitmayr lässt die beiden damals einfach im Stich und hat damit ein Psycho-Trauma fürs Leben kassiert, denn er hat es sich bis heute nicht verziehen. Während er im Selbstmitleid versinkt, ist sein Kumpel schnell mal eben aus dem Krankenhaus ausgebüxt, wie sich das für einen Drogendealer gehört.

Nun beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel durch München. Ständig verpassen sich die beiden knapp. Logisch, dass Leitmayr bei dem Spielchen auch auf ihre gemeinsame alte Freundin trifft. Gibts ein Revival von Sex, Drugs und flottem Dreier?

Wo ist Batic?

Der Tatort hat 90 Minuten Zeit, immer wieder in die Vergangenheit nach Portugal zu springen. Flashbacks bei allen Darstellern, damit müssen wir Zuschauer uns doch recht intensiv rumschlagen. Wir sehen immer mal wieder alle nackt am Strand, ein Hippieleben mit Marihuana. Was ist damals passiert, bei all dem Sex, gibts vielleicht ein Kind? Das alles sehen wir, während Leitmayrs alter Freund auf der Flucht noch ein neues Drogengeschäft einfädelt. Inzwischen völlig verwirrt ahnt man: Das geht nicht gut aus. Übrigens: Hat jemand vergessen, Batic ins Drehbuch zu schreiben?

Diesmal kaum echte Überraschungen bei Leitmayr und Batic

Der Tatort aus München war in seiner Geschichte oft schon überragend. Batic und Leitmayr wurden immer mal wieder modern und überraschend in Szene gesetzt. Das machen andere Tatorte auch und es sind Sternstunden für den Sonntagabend.

Das gilt aber leider nicht für diesen Tatort: Das Strickmuster mit den Sprüngen in die Vergangenheit wirkt alt und abgestanden. Es gibt kaum echte Überraschungen und ganz ehrlich: Die Story ist in einer halben Stunde eigentlich durch.

Da hilft auch nicht, dass der Tatort nach einer Stunde wenigstens immer lustiger wird. Jungs, dieses Mal bin ich leider nicht mit euch warm geworden. 2 von 5 Elchen.

Meistgelesen

  1. Schwere Lungenkrankheit Sorge um Chris Martin: Coldplay muss Konzerte verschieben

    Dem 45-jährigen Coldplay-Frontmann wurde wegen einer Lungeninfektion "strikte Ruhe" verordnet.  mehr...

    NOW SWR3

  2. Stuttgart

    Der Grund ist absurd... A8: Familie stellt brennendes Auto an Tankstelle ab und fährt mit Taxi davon

    An der A8 bei Stuttgart hat eine Familie ihr brennendes Auto an einer Tankstelle abgestellt. Nach Angaben der Polizei nur fünf Meter von den Zapfsäulen entfernt.  mehr...

  3. Flut im Ahrtal Jetzt veröffentlicht: Hier sind die Videos aus dem Polizei-Hubschrauber!

    Die schockierenden Videos der Polizei aus der Flutnacht im Ahrtal wurden jetzt durch das Innenministerium veröffentlicht. Hier kannst du sie dir ansehen!  mehr...

    PLAY SWR3

  4. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen Fußball-WM 2030 in Spanien, Portugal und der Ukraine?

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...

  5. Daniel-Craig-Nachfolger gesucht Wer wird neuer James Bond?

    Vor 60 Jahren kam „Dr. No“ in die Kinos, der erste Bond-Film. Neben Sean Connery haben auch Roger Moore und zuletzt Daniel Craig 007 gespielt. Jetzt wird ein neuer Agent gesucht. Wer soll es werden?  mehr...

  6. „Time is Brain“ Warum immer mehr junge Menschen einen Schlaganfall erleiden

    Das Alter für Schlaganfälle verschiebt sich: Immer häufiger sind auch junge Menschen betroffen. „Schlaganfall, ich? Jetzt schon?“ Was sind Risikofaktoren und wie reagierst du im Zweifel?  mehr...

    NOW SWR3